Die Heimtextil 2013 ist schon fast ausgebucht.

Heimtextil

Schon jetzt nahezu ausgebucht

Es gibt kaum noch freie Plätze: Sieben Monate vor der Heimtextil 2013, die vom 9. bis 12. Januar stattfindet, ist die Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien fast ausgebucht. "Schon jetzt kristallisiert sich eine stark aufgestellte Heimtextil 2013 heraus - mit zahlreichen Hochkarätern, die sich neu oder nach einer Auszeit wieder angemeldet haben. Der jetzige Status lässt uns mehr als zufrieden in die Zukunft blicken und untermauert die positiven Branchenentwicklungen", so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Mit 2.634 Ausstellern und einem Plus von 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr war die Heimtextil 2012 erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Für die kommende Veranstaltung haben einige namhafte Hersteller ihre Rückkehr auf die Messe angekündigt - darunter Tissat Deslee aus Belgien. "Nach einer Abwesenheit von drei Jahren freuen wir uns sehr über unsere Rückkehr nach Frankfurt", erklärt General Manager Koen Deruyck. In den Produktgruppen "window" und "upholstery" in Halle 3.0 sind mit Albani und Gustav Gerster aus Deutschland, IFI aus Griechenland und Bandex aus Österreich renommierte Unternehmen dabei, die zu den etablierten Ausstellern gehören. Mit Grandeco aus Belgien, Elitis aus Frankreich, Sahco Hesslein und Schmitz/Essener Tapete aus Deutschland sowie dem Textilverlag Kobe aus den Niederlanden präsentieren prominente Hersteller ihre Neuheiten aus den Bereichen Tapeten, Gardinen, Deko- und Möbelstoffe in Halle 3.1. In Halle 4.1 zählen Rafael Catalá und Manuel Revert aus Spanien zu den Highlights.

Im Bereich Haustextilien zeigen Firmen wie Billerbeck Betten Union aus Deutschland und Sanko Tekstil aus der Türkei Flagge. Im Premium-Segment der Halle 11 sind Curt Bauer aus Deutschland, Martinelli Ginetto aus Italien, Corn. Van Dijk aus den Niederlanden, Luzmonte 2, Piubelle und Sorema aus Portugal sowie Eke aus der Türkei mit ihren hochwertigen Home-Kollektionen vor Ort. Ebenfalls in Halle 11 bieten die Veranstalter mit "New@More" eine Plattform für junge, innovative Unternehmen. Das Format hatte auf der vergangenen Heimtextil große Resonanz erfahren. Neben neuen Herstellern nehmen zum zweiten Mal Peppa Grace und Robespierre Europe aus Deutschland teil.

Diese Seite teilen