Clas Ohlson

Schließt alle Filialen in Deutschland und Großbritannien

Die schwedische Kette Clas Ohlson will alle seine Filialen in Deutschland und Großbritannien schließen. Wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet könnten die vier Filialen in der Bundesrepublik nach Einschätzung des Unternehmens die geplanten Ziele nicht erreichen. In Großbritannien habe man in den vergangenen zehn Jahren zudem „signifikante Verluste“ einstecken müssen. Künftig wollen sich die Schweden außerhalb Skandinaviens auf das Onlinegeschäft konzentrieren.

„Unsere Erwartungen an den deutschen Markt haben sich leider nicht erfüllt“, sagte Konzernsprecher Niklas Carlsson dem „Abendblatt“. „In Deutschland herrscht ein sehr harter Wettbewerb. Trotz großer Anstrengungen durch unser Team waren wir nicht in der Lage, das Geschäft so zu entwickeln, wie wir gehofft hatten.“

Ein genauer Termin für den Rückzug steht noch nicht fest. „Wir wollen die Geschäfte bis April 2019 schließen“, führt Carlsson fort. „Ob dies gelingt, hängt aber auch von den bestehenden Mietverträgen ab.“

In Deutschland betreibt Clas Ohlson vier Geschäfte in Hamburg. Seinen ersten Store eröffnete das Unternehmen hierzulande am 16. Mai 2016 am Jungfernstieg. In Großbritannien sind sechs Filialen am Netz.

Von den Schließungen sind insgesamt 150 Mitarbeiter betroffen. 70 davon in Hamburg.

Diese Seite teilen