Tylkos Mission ist es, zeitgemäße und nachhaltige Produkte zu entwickeln. Foto: Tylkos

Tylko

Sammelt 22 Mio. Euro ein

Tylko hat seine Series-C-Finanzierungsrunde in Höhe von 22 Mio. Euro abgeschlossen. Angeführt wird die Runde von Pitango Ventures aus Israel und Evli Growth Partners aus Finnland; ebenfalls investiert haben die Bestandsinvestoren TDJ Pitango und Experior Venture Fund sowie die Angel-Investoren Brian Walker und Mark Williamson. Somit kommt das 2015 gegründete polnische Digital-First-Möbelunternehmen auf eine Gesamtinvestitionssumme von 33 Mio. Euro. 

"Die Vision von Tylko war es schon immer, den Nutzer in den Vordergrund zu stellen, und ein Produkt zu schaffen, das perfekt gestaltet, hochwertig und langlebig ist. Wir glauben, dass wir die Nachhaltigkeit in dieser großen Branche nur vorantreiben können, indem wir attraktive Produkte schaffen, die den Kunden in erster Linie durch ihre Eigenschaften und nicht nur durch Zertifikate überzeugen", erklärt Jacek Majewski, Mitgründer und Co-CEO von Tylko.

Kund:innen können mithilfe eines Online-Konfigurators von zu Hause aus ihr Wunschmöbelstück designen – vom Regal über das Sideboard bis hin zum Schuhschrank. In der Augmented Reality App kann man direkt sehen, wie das neue Möbelstück in den eigenen vier Wänden aussieht. Ist die Konfiguration erstellt, gibt Tylkos eigens erstellt Software diese an die Produktionspartner weiter, von denen die Möbel dann passgenau produziert werden. Auf diese Weise wird der Materialeinsatz optimiert und die Produkte werden so effizient wie möglich hergestellt. 

Die neuerliche Investitionsrunde folgt auf ein starkes Jahr für Tylko, das in 2020 eine Umsatzsteigerung von 132 Prozent im Vergleich zum Vorjahr generierte. Obgleich die Corona-Pandemie für den klassischen Möbelhandel sehr herausfordernd war, konnte Tylko mit seinem Direct-to-Consumer-Modell von dem veränderten Konsument:innenverhalten profitieren. Während des ersten Lockdowns verzeichnete das Unternehmen monatlich ein 40-prozentiges Wachstum, wobei sich der Umsatz von Juni bis August im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2019 verdreifachte. Schon seit dem Jahr 2015 verdoppelte er sich bereits jedes Jahr. 2020 erreichte Tylko einen Umsatz von 36 Mio. Euro und eine Profitabilität im 4. Quartal. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen über 30.000 Kunden – primär in Europa – beliefert, seit der Gründung fast 60.000 – Tendenz steigend. Deutschland ist mit einem Wachstum von 137 Prozent und einem Umsatzanteil von 41 Prozent der wichtigste Absatzmarkt.

Diese Seite teilen