Pongs Velours ist ab 2022 Geschichte, aber Produktion und alle Mitarbeiter gehen in Velotex, einem ehemaligen Tochterunternehmen, über. Velotex wiederum wird von der Oberalp Group übernommen.

Pongs Velours

Sagt Tschüs und geht in Velotex über

Nach fast einem halben Jahrhundert, so teilt Pongs Velours heute mit, wird der Geschäftsbetrieb der Möbelstoffproduktion zum 1. Januar 2022 eingestellt. Ein Grund für Wehmut, aber nicht für Traurigkeit, denn: „Mit großem Stolz und viel Vorfreude dürfen wir Sie heute darüber informieren, dass die komplette Produktion an die 2002 gegründete Velotex GmbH, ehemals organische Tochter der Pongs Velours, übergeht.“, heißt es in der Pressemitteilung.

Velotex produziert seit vielen Jahren erfolgreich Velours für Ski Steigfelle für den Weltmarktführer Pomoca. Diese Schweizer Firma mit Sitz in Denges am Genfersee wiederum gehört seit 2011 zur Südtiroler Oberalp Group mit Sitz in Bozen. Durch diesen Zusammenschluss konnte Pomoca seinen Umsatz in den letzten Jahren vervielfachen. Zu Jahresbeginn 2022 erfolgt jetzt die Übernahme der Firma Velotex durch die Oberalp Group.

„Wir freuen uns sehr, dass Velotex sowie das komplette Mitarbeiter Team zukünftig zu einer so starken Familie gehören und sich ausschließlich mit der Produktion und Weiterentwicklung anspruchsvoller Velours für Ski Steigfelle konzentrieren werden. Der Standort in der Handelsstraße in Wermelskirchen bleibt ebenso erhalten, wie alle Arbeitsplätze“, so der geschäftsführende Gesellschafter Gunnar Pongs. Auch im Namen des gesamten Teams von Pongs Velours bedankte er sich bei allen Partnern, Kunden und Lieferanten für die Treue und stets gute Zusammenarbeit und wünschte ihnen persönlich und auch für die Unternehmen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

Diese Seite teilen