Messe unter Pandemie-Bedingungen funktioniert auf der ABK Open in Halle gut.

10. ABK Open

Rüstzeug für die Saison 2022

Seit gestern und noch bis morgen findet im OWL Event Center in Halle (Westfalen) unter strengen Hygienevorschriften die ABK Open statt. Wer sie besuchen möchte, muss sich zuvor online angemeldet haben und von Covid-19-genesen oder vollständig geimpft sein oder aber einen aktuellen Test vorzeigen, wobei es eine Teststation vor Ort gibt. Diese 10. Ordermesse für Schlaf- und Wohnkultur nutzen 114 Aussteller aus den Bereichen Möbel, Matratzen, Schlafsysteme, Bettwaren, Bettwäsche, Heim- und Haustextilien, um ihre Neuheiten für die Saison 2022 vorzustellen. Im Fokus stehen vor allem die Themen Schlafkomfort mit Funktionen sowie Ergonomie, Nachhaltigkeit und Individualität.

Obwohl das Jahr bisher für die Industrie aufgrund der Corona-bedingten Schließungen im Handel schwierig war, zeigten sich die meisten Aussteller dennoch optimistisch. Der Grund dafür: ein florierendes Onlinegeschäft und Click-and-Meet-Umsätze der Bettenfachgeschäfte sowie ein weiterhin hohes Interesse der Endverbraucher am Thema Einrichten.

Auf der Veranstaltung des ABK-Verbands konnte Geschäftsführer Thomas Fehr auch Garant-Geschäftsführer Jens Hölper begrüßen. Am Vorabend der Messe hatten die beiden Verbundgruppen ihre Kooperation bekannt gegeben. Ein entsprechender Letter of Intent ist bereits unterzeichnet worden. In den kommenden Wochen sollen die ABK-Gesellschafter in persönlichen Gesprächen über alle Details informiert werden und auf der ABK-Cheftagung Ende September der Gesellschafterbeschluss zum Kooperationsvertrag erfolgen (siehe News vom 29. Juni). „Wir werden das Ganze in Ruhe angehen und uns Zeit nehmen, alle Gesellschafter zu informieren“, sagte Thomas Fehr. Und Jens Hölper ergänzte: „Viele Händler kennen sich auch schon untereinander.“ Beide betonten die Vorteile, von den jeweiligen Kompetenzen des anderen profitieren zu können. Während die 60 ABK-Fachhändler mit 80 Standorten eher Bettwaren- und textillastig seien, bringen die 190 Garant Gutes Schlafen-Händler mit 210 Outlets starke Möbelkompetenz mit. Aber auch im Matratzen- und Schlafsysteme-Segment könne die Bündelung nur Vorteile bringen.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über die ABK Open in der „möbel kultur“ 7/8, die am 4. August erscheint.

Diese Seite teilen