Auch 2022 rollen sie wieder über Europas Straßen: Hettich hat seine zwei Tour-Transporter in der Winterpause eigens für die neue Staffel umgebaut. Foto: Hettich

Hettich

Roadshow durch Europa gestartet

„Hettich on tour“ ist in den letzten zwei Jahren zu einem Begriff für besondere Kundennähe geworden. Nach der Winterpause läuft nun seit März 2022 die nächste Staffel. Ausgerüstet mit den aktuellen Produktneuheiten gehen zwei Hettich-Transporter auf ihre Reise durch Europa. Besucht werden Unternehmen aus Handwerk, Handel und Industrie. Für Kunden und Partner liegen die Vorteile auf der Hand: Die komplette Belegschaft bekommt Gelegenheit, die wichtigsten Hettich-Innovationen live zu erleben und gleich auszuprobieren – und das direkt vor der eigenen Haustür.

Jetzt rollen sie wieder! „Hettich on tour“ startet 2022 in Deutschland und den Nachbarn in Belgien, Holland, Österreich sowie der Schweiz. Danach stehen erstmals Irland und Skandinavien auf dem Tourneeplan. Im Sommer sind die Fahrzeuge dann im Baltikum, in Polen und dazu noch in Ungarn unterwegs. Stationen in Rumänien, Italien und noch einmal in Deutschland bilden dann im Herbst den Abschluss der diesjährigen Tour.

Das praxisnahe Konzept hat sich seit dem Tour-Start 2020 immer wieder bewährt: Statt großer Trucks setzt Hettich auf normale Transportfahrzeuge mit geringer Stellfläche und dazu auf die eigenen Außendienst-Kollegen als Fahrer. So lässt sich „Hettich on tour“ für alle Beteiligten deutlich flexibler und effizienter planen. Der Nutzen für die Partner steht natürlich im Mittelpunkt: Hettich kommt mit seinen Top-Neuheiten direkt zum Kunden, und bei jedem Besuchstermin lassen sich vom Meister bis zum Auszubildenden wirklich alle Mitarbeiter erreichen, die im Unternehmen Hettich-Produkte verarbeiten. Für den Einsatz unter den besonderen Pandemie-Bedingungen sind die Hettich-Teams entsprechend geschult und ausgestattet. Sie stehen den Kunden vor Ort für alle Fragen bereit und freuen sich auf das direkte Feedback.

Auch das Thema Nachhaltigkeit kommt bei „Hettich on tour“ nicht zu kurz: Um die Energie-Ressourcen bei den Gastgebern zu schonen, können die Tour-Transporter an jeder Station grundsätzlich ohne Stromanschluss auskommen. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach macht die Fahrzeuge autark. Leider lässt sich die Europatour derzeit noch nicht komplett mit E-Transportern durchführen. Bei der Planung und Dispo wird daher sehr bewusst darauf geachtet, die beiden Fahrzeuge möglichst effizient einzusetzen. Das heißt: Möglichst wenige Kilometer für möglichst viele Kundentermine. Kurze Transfers zwischen den Ländern kommen nicht nur den Mitarbeitern zugute, sondern auch der Umwelt.

2022 ist Hettich mit frischen Produkt-Highlights zu den Kunden unterwegs: Gezeigt wird zum Beispiel die neue, individuelle LED-Lichtsignatur für die Schubkasten-Plattform „Avantech You“, ebenso mit dabei sind die funktionalen Schiebetürsysteme „Topline L“, „Wingline L“ und „Slideline M“. Als Auszugsführungen mit höchstem Laufkomfort werden „Actro 5D“, „Actro You“ und „Quadro You“ vorgestellt. Auch der einzigartige Dämpfungskomfort von „Sensys“, dem millionenfach bewährten Drehtürscharnier, kann live ausprobiert werden. In der dunklen Ausführung Obsidian passt „Sensys“ optisch genau zum interessanten Neuzugang im Hettich-Portfolio: „Cadro“, das modulare Aluminium-Rahmensystem, eröffnet neue Gestaltungsfreiheiten für mehr Kreativität im Möbelbau. Und schließlich ist noch „Veosys“ an Bord, das robuste, wetterfeste Edelstahlscharnier von Hettich speziell für Outdoor und Schiffbau.

Die „Hettich on tour“-Fahrzeuge haben in der Winterpause nicht nur ein neues Außendesign erhalten, auch im Innenraum hat sich gestalterisch einiges getan: Durch den weiter optimierten modularen Fahrzeugausbau können nun bis zu sechs Produktneuheiten gleichzeitig präsentiert werden. Das komplette Interieur zeigt sich 2022 deutlich wohnlicher im Design, fast wie eine Messe im Miniformat. Über einen großen Bord-Bildschirm lassen sich ergänzende Informationen für die Kunden direkt einspielen.

Auch die begleitende Kommunikation rund um „Hettich on tour“ wird 2022 weiter ausgebaut: Eine eigene Landingpage https://www.hettich.com/short/afcb2n informiert über den Tourverlauf mit Daten und Stationen. Außerdem stehen hier weiterführende Produktinformationen zur Verfügung. So können interessierte Kunden und Partner die neuen Produkte näher kennenlernen oder sich auf den Tourbesuch vorbereiten, zum Beispiel bei speziellen Fragen zu den Produkten, zur Verarbeitung oder zur Montage. Wo genau „Hettich on tour“ zu Gast ist, wird jeweils auch in der Newsbox auf www.hettich.com bekannt gegeben, und die Teams werden über die Social-Media-Kanäle von Hettich bis zum Herbst über ihre Erlebnisse während der Europa-Roadshow berichten.

Diese Seite teilen