Ikea

Richtfest in Würzburg

Voll im Zeitplan: Ikea konnte gestern an seinem Neubau in Würzburg trotz anhaltend winterlicher Temperaturen den Richtkranz hissen. Wie "Mainpost.de" berichtet, gab die neue Geschäftsführerin Britta Hellen bei dieser Gelegenheit auch gleich bekannt, dass der Eröffnungstermin am 29. Juni 2009 eingehalten werden kann. Die Hauschefin wird sich die Arbeit künftig mit Claudia Pfau teilen.

Das neue Haus des schwedischen Möbelriesen hat eine Verkaufsfläche von 20.500 qm. 250 Mitarbeiter will das Unternehmen dort beschäftigen. Insgesamt werden rund 50. Mio. Euro in den Würzburger Standort investiert, an dem Ikea jährlich rund zwei Mio. Besucher erwartet. Damit die Kunden das Möbelhaus ansteuern können, muss aber auch der neu geplante Verkehrsknotenpunkt, über den es dann zu Ikea geht, bis zur Eröffnung fertig sein. Laut der städtischen Bauverwaltung sei das aber kein Problem. [page_break]

Der Innenausbau der neuen Filiale ist bereits angelaufen. Das Restaurant mit Blick nach Würzburg wird im oberen Stockwerk angesiedelt. Bei der Energieversorgung setzt der schwedische Möbelriese auf erneuerbare Energien. So soll das Gebäude über Erdwärme beheizt und gekühlt und Regenwasser für die Toilettenspülungen gesammelt werden sowie die Warmwasserversorgung über Sonnenenergie erfolgen, heißt es in dem Bericht weiter.

In einem zweiten Bauabschnitt soll auf dem 140.000 qm großen Ikea-Areal ein "Homepark" mit Fremdfirmen entstehen, die ein ergänzendes Sortiment anbieten. Die Eröffnung ist für 2010 geplant.

Diese Seite teilen