Home24

Rewe Group steigt ein

Die Rewe Group steigt bei Home24 ein. Wie der Kölner Einzelhandels- und Touristikkonzern mitteilte, erwirbt er eine Minderheitsbeteiligung an dem Online-Möbelhaus mit Sitz in Berlin. "Der Einstieg bei Home24 ist für uns eine großartige Chance wichtige neue Erfahrungen im Online-Handel zu sammeln, von den Besten zu lernen und uns weiter in der E-Commerce-Szene zu vernetzen", erklärt Lionel Souque, im Rewe Group-Vorstand zuständig für E-Commerce. "Wir sind überzeugt vom Erfolg des Geschäftsmodells von Home24 in einem kräftig wachsenden Online-Möbelmarkt in Deutschland und Europa. Denn Home24 bietet über 50.000 Produkte von mehr als 350 Herstellern und ist damit bei Möbeln, Lampen und Wohnaccessoires eine sehr attraktive Alternative zu klassischen Möbelhäusern. Darüber hinaus setzen wir mit dieser Beteiligung zugleich ein starkes Zeichen in der Weiterentwicklung unserer Online-Strategie."

Die Beteiligung findet im Zuge einer Kapitalerhöhung statt. Über die näheren Details vereinbarten Home24 und die Rewe Group Stillschweigen.

Die Rewe Group zählt zu den führenden Handels- und Touristikkonzernen in Deutschland und Europa. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von rund 50 Mrd. Euro. Mit ihren 327.000 Beschäftigten und 15.500 Märkten ist es in 13 europäischen Ländern vertreten. 11.000 Märkte davon werden mit rund 226.000 Mitarbeiter in Deutschland vertrieben, wo der Umsatz im vergangenen Jahr 36 Mrd. Euro betrug. Neben Supermärkten und Touristikfirmen zählen auch die Baumärkte von toom Baumarkt und B1 Discount Baumarkt sowie die Elektronikfachmärkte von ProMarkt zu den Vertriebslinien des Konzerns.

Home24 hatte vor kurzem verkündet, international expandieren und sein Angebot auf die Schweiz ausdehnen zu wollen. Bislang ist das Unternehmen neben Deutschland in Frankreich, den Niederlanden und Österreich aktiv.

Diese Seite teilen