AO.de

Push-Aktion für Küchengeräte

Immer mehr Küchenhändler stellen fest, dass sie ihre Möbel ohne Geräte verkaufen (müssen), weil Internetanbieter die Preise torpedieren oder zumindest das Image bei entsprechendem Preisvergleich vermitteln. Einen nennenswerten Anteil von diesem Kuchen dürfte inzwischen das E-Commerce-Portal ao.de auf sich vereinen – was jetzt mit einer Sonderaktion unterstützt wird.

Dabei werden bis zum 25. März 2020 innovative Küchengeräte mit Pyrolyse, Induktion, Smart-Home, Energieeffizienz oder automatischer Dosierung in den Mittelpunkt gestellt. Zum Kochen und Backen, Kühlen und Gefrieren sowie Spülen wird über Vorteile und Mehrwert solcher Geräte aufgeklärt, dazu gibt es Rabatte von bis zu 50 Prozent. Auch die Social-Media-Kanäle beschäftigen sich im Aktionszeitraum mit Fakten und Tipps rund um Küchengeräte und deren Features.  

„Mit unserer Aktion bieten wir unseren Kunden nicht nur tolle Angebote aus der Welt der Küche, wir zeigen Ihnen auch ganz genau, wie sie die Vorteile der neuesten technischen Innovationen mit unseren Premium-Produkten ideal für sich nutzen können“, sagt Till von der Osten, Head of Trading bei ao.de. „Dafür arbeiten wir eng mit Vorreitern der Branche, wie beispielsweise Siemens, zusammen. Besonderes Highlight: Innerhalb der Aktion bieten wir 50 % Rabatt auf unseren Einbau-Komplett-Service beim Kauf ausgewählter Geräte.“

 Der britische Online-Elektrohändler ao.com wurde im Jahr 2000 von John Roberts im Bolton gegründet.2014 erfolgte die Niederlassung in Deutschland mit dem Onlineshop ao.de und wenig später mit dem Neubau der 82.000 qm großen Zentrale in Bergheim bei Köln sowie dem schrittweisen Aufbau weiterer Logistikstandorte im gesamten Bundesgebiet. Die AO-Gruppe beschäftigt heute über 3.000 Mitarbeiter, davon circa 500 in Deutschland. Immer wieder betont werden die herausragenden und mehrfach preisgekrönten Services und die Lieferung mit der unternehmenseigenen Zustellflotte als Alleinstellungsmerkmal.

Diese Seite teilen