Hell und einladend ist der Stand von Brühl gestaltet.

imm cologne

"Pure" in Halle 11 - starke Marken, starke Präsentationen

Seit jeher ist die Halle 11 "Pure" mit den internationalen Top-Marken der Anziehungspunkt für alle, die sich für High-End-Design begeistern und wissen wollen, wie sich Premiumhersteller und Star-Designer die Zukunft des Wohnens vorstellen. Und so sorgt sie mit ihrem hohen Niveau auch in diesem Jahr wieder für ein reges Interesse und einen großen Andrang seitens der Besucher. Die exklusiven Kollektionen bieten ein facettenreiches Spektrum von luxuriösem Wohnambiente, innovativen Entwürfen und richtungsweisenden Interior-Konzepten. Sowohl bei etablierten Marken wie Cor/Interlübke als auch kleineren Labels gibt es allerhand Spannendes zu entdecken. Ligne Roset beispielsweise wartet mit 60 Neuheiten auf. Außerdem im "Pure"-Bereich vertreten sind wie gewohnt weitere starke Marken wie Classicon, De Sede, Leolux und Walter Knoll. Doch auch Italien ist mit seinen führenden Marken wieder in voller Stärke vertreten. Und dürfte damit die stärkste ausländische Fraktion auf der "imm" sein, gefolgt von Dänemark und den Niederlanden. So zeigen dort z.B. B&B Italia, Cassina, Poliform, La Palma, Poltrona Frau oder Porro, wie die neuen Designtrends südlich der Alpen interpretiert werden.

Schon im vergangenen Jahr war auch Kartell auf der "imm cologne" zu Gast und Dr. Claudio Luti, Vorsitzender von Kartell, begründet dies vor allem mit der wirtschaftlichen Bedeutung des Standorts: "Historisch gesehen war Deutschland schon immer einer der wichtigsten Auslandsmärkte für Kartell. Die Anwesenheit auf der Messe und die Eröffnung von sechs Flags in den vergangenen Jahren sind ein Zeichen für unser Engagement, auf deutschem Boden und auf dem deutschen Markt tiefe Wurzeln zu schlagen. Aber Deutschland ist für Kartell nicht nur ein vorrangiger Markt, sondern auch das wichtigste Tor zu den osteuropäischen Staaten. Wir glauben, dass es entscheidend ist, in Deutschland auf angesehenen Messen wie der ,imm cologne' vertreten zu sein."

Erste Impressionen aus dem "Pure"-Bereich sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

Diese Seite teilen