2.540 Unterschriften wurden bei Miele gegen die Auslagerung der Logistik-Sparte gesammelt.

Miele

Proteste gegen Auslagerung der Logistik

Rund 2,2 Mio. Euro lassen sich möglicherweise für Miele durch Auslagerung der Logistik einsparen, doch bei der Belegschaft findet dies naturgemäß wenig Gegenliebe, wie die Lokalzeitung "Neue Westfälische" heute berichtet. Unterstützt durch die IG Metall, wurden 2.540 Unterschriften von Mitarbeitern gesammelt, die sich unter dem Slogan "Miele muss Miele bleiben" gegen die Entscheidung aussprachen. Geeinigt habe man sich allerdings mit der Geschäftsleitung über eine Betriebsvereinbarung zur Produktivitätssteigerung. Diese schließt eine Arbeitsplatzgarantie bis Mitte 2014 ein - mit Ausnahme des Logistikbereichs, in dem 230 Kollegen beschäftigt sein sollen.

Diese Seite teilen