Marketmedia24

Prognostiziert Umsatzplus von 15 Prozent für Garden-Living

Bis 2025 könnten die Umsätze für Garden-Living-Produkte um 15 Prozent nach oben klettern. Das zeigen die Prognosen des „Branchen-Report Garden-Living 2015“, den das Marktforschungsinstitut Marketmedia24 gemeinsam mit Primärforschungsspezialisten Noceanz erstellt hat. Dort werden erstmals 26 Garden-Living-Produktgruppen unter die Lupe genommen.

Demnach kaufen 62 Prozent der Deutschen zwischen 30 und 49 Jahren für Garten oder Balkon Markenmöbel, selbst wenn diese „etwas teurer“ sind. „Dabei kommt die Erkenntnis, dass die Markenbekanntheit trotz Markenaffinität nur schwach ausgeprägt ist, einer Strategieempfehlung gleich“, sagt Sonja Koschel, Inhaberin von Marketmedia24.

Gemäß den Untersuchungsergebnissen könne 35 Prozent der Deutschen gar keine Angaben zu Marken im Garten- und Balkonmöbelbereich machen. 55 Prozent mussten bei Sonnenschirmen und 56,1 Prozent bei Außenbeleuchtung passen. Lediglich in der Grillgerätesparte sei ein höheres Markenbewusstsein vorhanden.

Weiterhin fragt der Branchen-Report nach bevorzugten Einkaufsstätten, Kaufhäufigkeit von Ziel-, Alters-, Lifestyle- und Einkommensgruppen. „Wir wissen zum Beispiel, dass nur erstaunliche elf Prozent der Digital Natives ihre Garten- und Balkonmöbel im Distanzhandel“, erläutert Noceanz-Geschäftsführer Michael Schäfenacker. Ein Trend, der auch in den ersten Monaten 2018 anhalte.

Die Studie erscheint in gebundener Ausgabe und ist zum Preis von 1.750 Euro per E-Mail über studien(at)marketmedia.de zu beziehen. Weitere Informationen finden Sie unter http://shop.marketmedia24.de.

Diese Seite teilen