Das druckfrische ioi-Magazin zum Forum entstand im Ferdinand Holzmann Verlag.

INNOVATION OF INTERIOR AUF DER INTERZUM

Professionelles Engagement für Architekten

Das Projekt "Innovation of Interior" geht in die zweite Runde. Der Anziehungspunkt für Architekten, Produktentwickler und Designer in Halle 4.2 der "Interzum" - vom 25. bis 28. Mai - in Köln vereint hochkarätige Aussteller, die zahlreiche Innovationen im Gepäck haben. Schwerpunktthemen sind Licht und Materialien. Die entsprechenden Sonderflächen werden von den "Creative Heads" Antonius Quodt und Hartmut Raiser gestaltet. "Beide Flächen zeigen gezielt innovative Materialien und Lichtlösungen, die heute in dieser Form in der Möbelbranche und im Innenausbau noch nicht eingesetzt werden", betont "Interzum"-Projektmanager Frank Haubold, der zudem die Chancen des Projekts aufzeigt: "Die im Bereich ,IOI' gezeigten, projektbezogenen Lösungen bieten gute Chancen für kleinere und mittlere Industrieunternehmen. Es ergibt Sinn, dass sich diese Betriebe den Themen Interieurdesign und Innenarchitektur widmen, weil ein Bedarf besteht."

Die Koelnmesse begleitet die "IOI"-Aussteller mit intensiver Kommunikation, gezieltem Besucher-Marketing, Einladungen an Architekten und Designer, einem Guide und einem sehr informativen Web-Auftritt. Ausgesprochen spannend: Das druckfrische Magazin im XXL-Format, das zum Blättern und Downloaden auf "moebelkultur.de" in der Rubrik "Dossiers" schon vor der Messe bereit steht.

Ein attraktives Rahmenprogramm rundet das Projekt ab. Frank Haubold bilanziert: ",Innovation of Interior' ist ein Highlight der ,Interzum', die damit einmal mehr den Claim ,Die Zukunft beginnt hier' bestätigt."

Diese Seite teilen