Gestern hat Ikea in Hamburg den Katalog 2019 vorgestellt. Ab morgen ist die digitale Version unter www.ikea.de abrufbar.

Der Katalog bildet erstmals den gesamten Wohnraum ab.

Trendfarbe Rot: Auf alten Fabrikgerüsten zeigte Ikea seine Einrichtungswelten.

Für Do-It-Yourself-affine Besucher gab es die Möglichkeit, eine eigene Girlande aus Stoff zu basteln.

Ikea Katalog 2019

Produkt-Show im Industrial Style

Einen fulminanten Start inszenierte Ikea gestern Abend für den Katalog 2019. Sämtliche Einrichtungswelten der Schweden sowie die neuen Kollektionen „Sommanhang“, „Självständig“, „Föremål“ und „Lyskraft“ stapelten sich auf alten Fabrikgerüsten in den Briese Studios in Hamburg. Und die Redaktion der „möbel kultur“ war, wie gewohnt, dabei. „Unsere Mission ist es, Ihr Zuhause schöner und besser zu machen“, sagte Sabine Nold, Corporate Communications Managerin bei Ikea, auf der Veranstaltung. Im Fokus stehen dieses Jahr unterschiedliche Wohnstile, deshalb werden auch nicht nur einzelne Räume, sondern ganze Wohnkonzepte abgebildet. Allein auf 100 Seiten stellt Ikea sieben komplette Wohnungen vor, die ausschließlich mit den Produkten der Schweden eingerichtet sind. „So schaffen wir noch mehr Einrichtungsanreize und die Leser müssen sich die Produkte für ihren Einrichtungsstil nicht erst zusammen suchen“, erklärte Tanja, Dolphin, Global Catalogue Content Manager, das Konzept.

Alle sieben Wohn-Welten repräsentieren ganz unterschiedliche Lebensweisen. Diese reichen von einem 16 qm Apartment bis zum Heim mit vier Kindern. Dabei spielt das Thema Ordnung eine große Rolle, denn genau da will Ikea die Menschen unterstützen. Der aktuelle „Life at Home Report“ habe ergeben, dass 27 Prozent der Menschen weltweit einen gesellschaftlichen Druck spüren, mit weniger auszukommen. Damit aber auch Sammler auf ihre Kosten kommen, stehen Stauraum-Lösungen nach wie vor ganz oben auf der Agenda bei Ikea. Insgesamt umfasst der Katalog mit allen frischen Ideen für das kommende Jahr 284 Seiten und steht ab morgen auf www.ikea.de auch als E-Book-Version zur Verfügung. Wenige Tage später finden Kunden den Katalog dann in ihrem Briefkasten.

In den kommenden Jahren testet Ikea global unterschiedliche Möglichkeiten, mit dem Katalog zu arbeiten. In Singapur, Japan, Frankreich und Schweden erscheint er schon dieses Jahr zwei Mal, damit werden die Neuheiten, die ja vier Mal im Jahr in die Einrichtungshäuser kommen, stärker berücksichtigt. Gleichzeitig kann der Katalog so besser auf die Saisonalität eingehen.

In Russland wird es überhaupt keine gedruckte Auflage geben. Stattdessen erscheint der russische Ikea Katalog ausschließlich digital. Ebenfalls nicht verteilt wird der Katalog in England. Dort erhalten die Einrichtungshäuser ihn aber in gedruckter Form, um ihn an die Kunden weiterzugeben.

Diese Seite teilen