Smeg präsentiert auf Gut Böckel erstmals die Marke La Pavoni.

Smeg

Premiere für La Pavoni

Schon zum 5. Mal in Folge präsentiert Smeg dem Fachpublikum vom 18. bis 23. September sein aktuelles Sortiment. Dann heißt es während der Küchenmeile auch: Vorhang auf für La Pavoni. Denn Smeg etabliert ab diesem Jahr Gut Böckel als den offiziellen deutschen Showroom für diese hochwertigen Siebträgerkaffeemaschinen. Erstmals werden hier sowohl die Geräte der Traditionsmarke für den privaten Anwender als auch die großen, chromblitzenden Gastronomiemaschinen unter dem Dach von Smeg präsentiert.

Vor zwei Jahren hatte Smeg die seit 1905 bestehende italienische Kultmarke für Siebträgermaschinen übernommen. Firmengründer Desiderio Pavoni entwickelte seinerzeit die erste Espressomaschine für die Gastronomie. Beide Familienunternehmen verbindet ein ausgewiesener Fokus auf besondere Ästhetik in Kombination mit einer hochemotionalen Marke.

Auf Gut Böckel zeigt der italienische Hausgeräte-Hersteller in diesem Jahr sein komplettes Sortiment an Designlinien und Einbaugeräten, vom Blast Chiller über Dampfbacköfen und Geschirrspüler bis hin zum Weinlagerschrank nebst passender Sommelier-Schublade. Erstmals zur Küchenmeile präsentiert Smeg aus der Designlinie „Dolce Stil Novo“ seine Backöfen mit 6,3” TFT-VIVOscreen-Touch Farbdisplay. Damit lassen sich die Einbaugeräte so einfach und übersichtlich bedienen wie ein Smartphone. Als speziellen Design-Hingucker präsentieren sich die Großgeräte mit blau-weißen Majolika-Motiven. Gestaltet von Dolce & Gabbana feiern der Kühlschrank der „FAB28“-Reihe und das große Kochzentrum die traditionelle sizilianische Küche.

Als Co-Aussteller sind außerdem Marazzi mit der Arbeitsplatten, Boden- und Wandbelägen sowie die Berliner Kult-Manufaktur Noodles Noodles & Noodles Corp. dabei.

Für einen unbeschwerten Besuch der Ausstellung müssen Fachbesucher getestet, geimpft oder genesen nach Gut Böckel kommen. Die lückenlose Kontaktverfolgung wird über die Luca-App gewährleistet.

Diese Seite teilen