Auf einer Studiofläche von 1.100 qm sollen im neuen 1-2-3 Küchenfachmarkt 35 Mitarbeiter tätig sein. Foto: 1-2-3 Küchen

1-2-3 Küchen

Potsdamer Filialen werden zusammengelegt

In Potsdam soll bis Ende des Jahres der größte Küchenfachmarkt in der Hauptstadt Brandenburgs entstehen. Dafür werden die beiden Filialen von 1-2-3 Küchen zusammengelegt. Der Spatenstich für das neue 3.700 qm Haus mit drei Etagen erfolgte bereits zum Jahreswechsel. Die Kosten für das den neuen Standort belaufen sich auf rund 4,5 Mio. Euro.

Auf einem Drittel der Fläche präsentieren die Inhaber Heiko Rinkes und Heiko Rychlik zahlreiche Küchenmodelle. "Mit dem Investment stellen wir uns sicher für die Zukunft auf", sagt Rinkes. "Mit der Zusammenführung werden wir uns nicht nur vergrößern, sondern darüber hinaus in einen weiteren Bereich expandieren." Und Rychlik fügt hinzu: "In dem Neubau haben wir ein großes Lager vorgesehen. Damit können wir Küchen für kleinere Studios oder für Studios mit geringen Lagerkapazitäten annehmen und so unsere Leistungen um Logistikservices erweitern. Für diese Erweiterung unserer Geschäftstätigkeit haben wir ein neues Unternehmen gegründet."

Ihr erstes Küchenstudio haben die Küchen-Treff-Mitglieder vor knapp 20 Jahren eröffnet. Aktuell ist 1-2-3 Küchen an vier Standorten vertreten.

Diese Seite teilen