Wilfried Finke.

Finke

Politiker machen sich für Erweiterungspläne stark

Die Gemeindevertretung Kassel-Fuldabrück hat nach einem Dringlichkeitsantrag der CDU am vergangenen Donnerstag beschlosssen, sich für die Erweiterungspläne von Wilfried Finke zu engagieren, so "HNA.de" Zum Hintergrund: Finke plant dort, die VK-Fläche von 30.000 auf 39.000 qm zu vergrößern. Dazu muss aber der Flächennutzungsplan geändert werden, wozu der Zweckverband Raum Kassel (ZRK) eine Absage erteilt hatte. Quer durch alle Parteien - egal ob CDU, SPD oder Grüne - gibt es nun Befürworter des Anbauprojekts. Ein Nein zu Finke bedeute Stillstand, koste 60 Arbeitsplätze und die Gemeinde zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen, wird CDU-Sprecher Hans-Jürgen Lange zitiert. Bernd Brede von den Grünen ist indessen gespannt, wie der ZRK-Vorstand "aus der Nummer wieder rauskommen will". Und Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) suche mit Möbel Finke einen gemeinsamen Weg. Für März und April seien weitere Gespräche geplant. Bei so viel Zuspruch von allen Seiten scheint die Lage für das Projekt noch nicht ausweglos!

Diese Seite teilen