Grafik: Der Mittelstandsverbund - ZGV

Der Mittelstandsverbund - ZGV

Politik muss Klarheit für die Beschäftigung von Flüchtlingen schaffen

"Der Mittelstand ist bereit, den aus ihrem Heimatland geflohenen Menschen eine langfristige Perspektive zu bieten", erklärt Wilfried Hollmann, Präsident des Mittelstandsverbundes ZGV. "Die bürokratischen Hindernisse halten jede dritte Kooperation davon ab, offene Stellen mit Flüchtlingen zu besetzen. Der Mittelstand fordert die Politik auf, diese abzubauen und die Ankömmlinge gezielt auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten, etwa durch Sprachkurse."

Ein Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen hatte ergeben, dass 60 Prozent der Mittelstandskooperationen Flüchtlingen eine berufliche Perspektive bieten wollen. In jedem zweiten angeschlossenen Betrieb gibt es offene Stellen.

Darüber hinaus ergab die Umfrage, an der sich 66 Unternehmen aus 15 Branchen beteiligten, dass die wirtschaftliche Lage im Allgemeinen als gut betrachtet wird. 53 Prozent der Zentralen konnten ihre Umsätze im dritten Quartal steigern. 18 Prozent verzeichneten Verluste. die Mehrheit schaut dem vierten Quartal optimistisch entgegen.

Diese Seite teilen