Höffner

Plant neuen Standort in Lichtenberg

Bauboom in Berlin: Nachdem XXXLutz in der vergangenen Woche seinen bisher größten Mömax in Berlin-Schöneweide eröffnet hatte, kündigte Kurt Krieger jetzt an, in Lichtenberg an der Landsberger Allee ein Höffner-Einrichtungshaus sowie einen Sconto-Markt mit insgesamt 55.000 qm VK-Fläche bauen zu wollen, berichtet die „Berliner Zeitung“ von Samstag. Die Grundstücke dafür wurden bereits vor drei Jahren gekauft. In den nächsten Tagen soll das Projekt im Rahmen des Planverfahrens vorgestellt werden. Sollte alles ohne Verzögerungen laufen, könnte es schon im Januar grünes Licht für das Bauvorhaben geben.

„Mein Gefühl sagt mir, dass bei Höffner und Sconto an der Landsberger Allee schon 2017 Leute einkaufen werden“, wird Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel zitiert. Vorausgesetzt, dass Kurt Krieger sein Vorhaben auch schnell in die Tat umsetzen wird. Da allerdings Ikea bereits angekündigt hat, zwei weitere Filialen in der Bundeshauptstadt errichten zu wollen, und auch XXXLutz über eine Baugenehmigung an der Märkischen Allee verfügt, wird Krieger das Projekt bestimmt nicht auf die lange Bank schieben.

Diese Seite teilen