Otto

Plant Logistik-Standort in Gießen

Der Onlinehändler Otto will sein Logistiknetzwerk ausbauen und plant, rund 300 Mio. Euro in den Bau eines weiteren Standorts im hessischen Gießen zu investieren. Der 90.000 qm große Neubau soll ab 2020 auf einem Teil des Geländes „Am Alten Flughafen“ errichtet werden. Nach Fertigstellung sollen dort bis zu 1.300 Arbeitsplätze entstehen.

„Otto wächst und entwickelt sich zur Plattform, die immer mehr neue Marken und Partner auf Otto.de anbindet. Entsprechend bauen wir jetzt unsere logistische Kapazität konzentriert aus. Dafür planen wir am Standort Gießen über 300 Mio. Euro in ein Distributionszentrum zu investiere und hier hunderte neuer Arbeitsplätze zu schaffen“, erklärte Katy Roewer, die als Bereichsvorstand Service die Logistik bei Otto verantwortet.

Bisher betreibt das Unternehmen in Haldensleben, Löhne, Ohrdruf sowie ab 2020 auch in Ansbach Standorte, in denen Warensendungen zusammengestellt werden. Gießen ist aus geographischer Sicht der ideale Standort, um online bestellte Ware innerhalb von 24 Stunden beim Kunden zuzustellen.

„Nach enger und intensiver Abstimmung mit dem Investor können wir nun einen dritten und letzten Teilbebauungsplan für das AAFES-Gelände auf den Weg bringen. Wir freuen uns, dass die Vermarktung so schnell erfolgen konnte und mit dem Logistikzentrum eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze in Gießen entstehen werden. Die Dimension dieser Ansiedlung ist für die Universitätsstadt Gießen von überragender Bedeutung“, so Gießens Bürgermeister und Planungsdezernent Peter Neidel.

Diese Seite teilen