Alno

Pino steht kurz vor dem Verkauf

Per Adhoc-Mitteilung hat die Alno AG gestern angekündigt, dass es für die Tochter Pino einen Käufer gibt. Der Name wird jedoch noch nicht genannt. In der Mitteilung heißt es, dass der Gläubigerausschuss der Alno AG sowie der Gläubigerausschuss der Pino Küchen GmbH der Annahme eines Angebotes eines Bieters zur übertragenden Sanierung des Geschäftsbetriebes der Pino Küchen GmbH einschließlich der Markenrechte "pino" zugestimmt haben. Die Annahme des Kaufangebots steht jedoch noch unter Kartellvorbehalt, während der Insolvenzverwalter bereits bestätigte, dass er das Angebot anzunehmen bereit ist.

Als heißester Kandidat wird in der Branche die Steinhoff-Gruppe gehandelt. Aber auch die frühere Finanzchefin Ipek Demirtas mit der Gesellschaft First EPA Holding AG wurde immer wieder genannt.

Diese Seite teilen