Philip Laumayer wird neuer Geschäftsführer bei der Brandlands GmbH.

Brandlands

Philip Laumayer übernimmt Geschäftsführung von Klaus Schmelzeisen

Zum 1. Juni übernimmt Philip Laumayer die Geschäftsführung der Brandlands GmbH, der deutschen Vertriebstochter der DKB Group. Damit übernimmt er die Position von Gründungsgeschäftsführer Klaus Schmelzeisen und verantwortet die Marken Zyliss und Cole & Mason in den für den weltweit aufgestellten Konzern wichtigen Märkten Deutschland und Österreich.

Schon früh hat Philip Laumayer als Sohn des Handelshauses Laumeyer in Ulm die Welt der Haushaltswaren- und GPK-Branche kennengelernt. Seine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel absolvierte er bei der Firma Pabst in Ludwigshafen, wo er bis 1992 als Assistent der Geschäftsleitung weitere Berufs- und Branchenerfahrung gesammelt hat. Mit der anschließenden Gebietsleitung bei der Fissler GmbH vollzog Philip Laumayer den Wechsel auf die Lieferantenseite. Seit Anfang 2003 war Laumayer zunächst als Verkaufsleiter, später als Head of Sales und Mitglied der Geschäftsleitung bei Spring unter verschiedenen Eigentümern tätig. Zuletzt war er Head of Sales Retail und Food Service Division bei der Firma Spring International GmbH innerhalb der Küchenprofi Group Solingen. Durch seine Tätigkeiten sowohl im Handel wie bei Lieferanten ist Philip Laumayer ein versierter Branchenkenner, der die Gegebenheiten und Anforderungen beider Seiten kennt und beurteilen kann. Damit sind die idealen Voraussetzungen für die Fortführung der handelspartnerorientierten Vertriebsaktivitäten der Brandlands GmbH gegeben.

Der bisherige Geschäftsführer der Brandlands GmbH, Klaus Schmelzeisen, wird das operative Geschäft zum 30. Juni verlassen. Er wird danach noch beratend für das Unternehmen tätig sein. Schmelzeisen tritt nach über 45 Jahren in der Branche in den Ruhestand ein.

Diese Seite teilen