Die Teilnehmer des 1. Schnittstellengipfels: Wolfgang Gruschwitz, Sascha Stiehler, Dietmar Weber, Carsten Meinders, Sascha Tapken, Christoph Horbach, Martin Wieland, Andreas Häntsch (v. l.).

möbel kultur und Hermes Einrichtungs Service

"Perfekte Prozesse" - Der 1. Schnittstellengipfel der Möbelbranche

Beim 1. Schnittstellengipfel der Möbelbranche in Hamburg rückte die „möbel kultur“ auf Initiative des Hermes Einrichtungs Service starke Dienstleistungsunternehmen ins Rampenlicht. Während bisher in erster Linie Produktion und Vermarktung unter die Lupe genommen wurden, gewinnen heute die Prozesse und ihre Schnittstellen zunehmend an Bedeutung. Denn hier, und weniger im Einkauf und dem „letzten“ Preis stecken die Rentabilitäts-Reserven, darüber waren sich die eingeladenen Experten einig.

In der kreativen Umgebung des 25hours Hotel Hamburg HafenCity diskutierten Sascha Stiehler, Geschäftsführer Medienpark, Christoph Horbach, Geschäftsführer POS Polsterservice/HOS Homeservice, Dietmar Weber, Geschäftsführer IWOfurn, Andreas Häntsch, Head of Shipping and Local bei Ebay Deutschland, Wolfgang Gruschwitz, Geschäftsführer Ladenbau Gruschwitz GmbH sowie Carsten Meinders, Geschäftsführer des Hermes Einrichtungs Service. Die Moderation teilten sich Sascha Tapken, geschäftsführender Redakteur der „möbel kultur“ und Martin Wieland, Bereichsleiter Marketing und Geschäftsfeldentwicklung vom Hermes Einrichtungs Service.

Fazit eines gelungenen Events: Tempo, Beharrungsvermögen und Expertise sind die grundlegenden Eigenschaften, die an den Schnittstellen vonnöten sind, um die Branche voranzutreiben.

Den ausführlichen Bericht über den 1. Schnittstellengipfel der Möbelbranche lesen Sie demnächst in der „möbel kultur“.

Diese Seite teilen