KMG Zumbrock

OWL-Premiere mit intelligentem Tool

Erstmals wird der Handelsverbund KMG Zumbrock auf der Küchenherbstmesse in Ostwestfalen dabei sein, genauer: in der Area30. Zur Jahrtausendwende von Geschäftsführer Hans-Ulrich Zumbrock gegründet, hat sich die Einkaufsgemeinschaft für kleinere und mittlere Küchen-Unternehmen längst zu einem Fullservice-Verbund entwickelt. Mehr als 300 unabhängige Partner gehören KMG Zumbrock heute an. Immer größere Bedeutung erlangt die Digitalisierung, unter anderem durch intelligente Tools, die den Mitgliedern der KMG die Arbeit erleichtern und somit Zeit sparen. Dazu zählen zum Beispiel der KMG-eigene Block-Verrechner oder das „Produkt-Navi“, um schneller Geräte nach den Wünschen der Kunden zu konfigurieren.

Das neueste Highlight wird zur Area30 präsentiert, denn rechtzeitig vor Messebeginn konnte ein Projekt umgesetzt werden, an dem der KMG seit 2018 getüftelt hat: der „KMG-KüchenScreen“. „Eine kleine App revolutioniert die Küchenbranche, denn durch dieses Tool steht unseren KMG-Partnern die ganze Katalogwelt unserer Lieferanten zur Verfügung. Egal ob auf dem Handy, iPad oder Laptop“, so kündigt Prokurist Rudolf Siemens an. Und dies bedeute weniger Schleppen und leichteres Handling der Sortimente für die volle Konzentration auf das Kundengespräch.

Diese Seite teilen