Am Wochenende fand die ADM-Tagung in Frankfurt statt.

ADM-Tagung in Frankfurt

Online-Shops: Bald keine Spanne mehr für Agenten?

Da ging es mal richtig zur Sache: Auf hohem Niveau und in nicht gerade branchenüblicher Offenheit tagte die Arbeitsgemeinschaft designverbundener Möbelagenturen (ADM) am Wochenende in Frankfurt. Eine überaus aktive Gruppe, fest im Hochwertsegment des Handels verankert, mit prominentesten Adressen wie Moroso, Cassina, Classicon und vielen anderen im Gepäck. Als Gäste bei der Tagung dabei: Claus Seipp von Seipp Wohnen in Waldshut, Clic-Inhaber und Stilwerk-Erfinder Alexander Raab und Arnd Ziemer, Chefredakteur von "möbel kultur" und "arcade".

Messen, Preise, Konditionen, schwarze Schafe: Es ging hoch her in der Diskussion. Wird der Umgangston seitens der Industrie rauer? Wie ist es um das Image italienischer Lieferanten bestellt? Werden Händler immer zögerlicher bei Neuplatzierungen, weil sie das Risko scheuen? Gibt's noch Platz für unbekannte Kollektionen? Viel Raum nahm die Diskussion über die stark steigende Online-Vermarktung von Designer-Möbeln ein. Große Risiken werden hier in Billiganbietern gesehen, die auf unterschiedlichsten Wegen immer wieder auftauchen. Dennoch agiert gleichzeitig eine Reihe guter Online-Shops erfolgreich auf der Preisschiene des stationären Handels. Ob aber die wachsende Zahl der Web-Plattformen bald keine Marge mehr für Agenten zulässt, ist denn auch eine der Zukunftssorgen der Gruppe. Entsprechend intensiv wurde die Frage nach der Zukunft des Möbelhandels im Hochwertsegment diskutiert. Alexander Raab sah aufgrund des hohen Finanzbedarfs kaum noch Chancen für Neugründungen. Und Claus Seipp forderte eine gesicherte Handelsspanne von 52 bis 54 Prozent.

Man war sich einig: Der Markt stellt große Herausforderungen an die Zukunft, bietet aber nach wie vor Chancen. Claus Seipp, mit zwei Einrichtungshäusern mit 130 Mitarbeitern und eigenem Web-Shop am Markt, fordert denn auch mehr Leidenschft bei allen Beteiligten: Nicht zurückschauen, sondern sich den Herausforderungen stellen. Denn auch das macht schließlich eine gute Agentur heute aus.

Diese Seite teilen