Buy Poland

Online-Plattform soll den Einkauf in Polen erleichtern

Die polnische Grupa MTP, bekannt als Veranstalterin der größten Möbelvertragsveranstaltung in Mittel- und Osteuropa ("Meble Polska") hat die Internetplattform „Buy Poland“ an den Start gebracht. Informationsplattform soll ausländischen Kunden dabei helfen, Lieferanten in Polen zu finden. Das Dienstlesitungsangebot steht unter der Schirmherrschaft der polnischen Handelskammer der Möbelhersteller.

Polen ist aktuell der zweitgrößte Möbelhersteller der Welt. Der "Buy Poland"-Katalog enthält Informationen zu den wichtigsten polnischen Herstellern, die seit vielen Jahren auf den internationalen Märkten tätig sind. Die Produzenten verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Lieferung von Möbeln unter ihrer eigenen Marke oder als Subunternehmer. Es gibt in Polen sowohl Unternehmen mit großen operativen Kapazitäten, die aentsprechende Volumina stemmen könne, aber auch kleinere spezialisierte Unternehmen, die in ihrer Nische sehr erfolgreich sind.

Neben detaillierten Profil-Informationen zu den Unternehmen, einschließlich einer Beschreibung ihrer Schwerpunkt-Aktivitäten, Informationen zu den neuesten Produkten und nützlichen Kontakten, werden auf den Seiten von "Buy Poland" auch die neuesten Informationen und Berichte zur polnischen Möbelindustrie veröffentlicht.

Die polnische Möbelindustrie ist wirklich ein Global Player. In den letzten zehn Jahren hat sich die Möbelproduktion in Polen verdoppelt und die Exporte um 116 Prozent erhöht. Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz der Möbelindustrie auf fast 12 Mrd. Euro und stieg gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent. Polen ist der sechstgrößte Möbelhersteller der Welt (nach China, den USA, Deutschland, Italien und Indien). Polnische Hersteller erzielen sowohl im Bereich Möbel aus Spanplatten als auch Massivholz gute Ergebnisse. Polnische Polstermöbel erlangten internationale Popularität und bildeten mit einem Anteil von 26% (2,9 Mrd. Euro) die größte Exportgruppe. Polen ist auch weltweit führend bei der Herstellung und dem Export von Matratzen. Im letzten Jahr wurde die höchste Wachstumsrate bei den Küchenmöbeln verzeichnet.

Diese Seite teilen