Stilwerk-Chef Alexander Garbe

Offener Brief - Stuttgarter Sorgenfall wird spätestens 2016 beendet

Das Stuttgarter Stilwerk in den Königbau-Passagen hat sich für Geschäftsführer Alexander Garbe zum Sorgenfall verwandelt. Seit Jahren klagen die verbliebenen Mieter dort über zu wenig Frequenz und zu viel Leerstand - vor allem in den oberen beiden Stilwerk-Etagen. Doch Garbe selbst kann darauf schön längst keinen Einfluss mehr nehmen, denn der Vermieter Evans Randall kündigte 2009 die konzeptionelle Zusammenarbeit und betreibt das Center-Management seitdem in Eigenregie - mit den Nutzungsrechten für die Marke Stilwerk. Als Folge davon musste die Filiale in Stuttgart sogar aus dem Marketingverbund mit den anderen Stilwerk-Standorten austreten. Garbe stellt deshalb fest, "dass nach unserer Auffassung die Königsbau-Passagen seit 2009 nicht mehr viel mit unserem Stilwerk-Konzept zu tun haben."

Alexander Garbe ist die Situation seit langer Zeit ein Dorn im Auge. Denn die Lage in Stuttgart könnte sich im schlechtesten Fall negativ auf das Image der Design-Center auswirken. In einem offenen Brief beschreibt er nun die Entwicklung der vergangenen sechs Jahre und macht den Vermieter Evans Randall für die Abwärtsspirale in der Landeshauptstadt verantwortlich. Schon jetzt kündigt Garbe an, dass der bis 2016 gültige Mietvertrag auf keinen Fall verlängert werde. Dennoch sei die Stadt Stuttgart als Stilwerk-Standort nach wie vor interessant.

Die gesamte Stellungnahme im Wortlaut lesen Sie hier:

"Zur Entwicklung des Stilwerk Stuttgart in den Königsbau-Passagen

Stilwerk versteht sich als Drehscheibe für Design: exklusiver Einrichtungsbedarf, Designprodukte und Lifestyle-Accessoires werden hier unter einem Dach präsentiert. Getreu dem Stilwerk-Konzept runden kulturelle Veranstaltungen, wechselnde Ausstellungen und Trend-Shows das Shopping-Erlebnis ab. Das erste Stilwerk-Designcenter wurde 1996 in Hamburg eröffnet, 1999 und 2000 folgten Berlin und Düsseldorf, Stuttgart als vierter Standort im Jahr 2006 (2010 folgte das Stilwerk Wien). Stilwerk ist eine eingetragene Marke, dies u.a. beim Deutschen Patent- und Markenamt.

Seit der Eröffnung des Stilwerk Stuttgart im April 2006 - innerhalb der Königsbau-Passagen auf den Ebenen 2 und 3 - hatte die Stilwerk Center-Management GmbH bis März 2009 die Bereiche Marketing, Kulturmanagement und Vermietung für den Standort im Rahmen der Dachmarke Stilwerk inne.

Zum April 2009 kündigte der Eigentümer der Königsbau-Passagen, Evans Randall, den gemeinsamen Management-Vertrag, obwohl wir zuvor großes Interesse an einer Fortsetzung und Entgegenkommen in bestimmten Fragen signalisiert hatten. So hatten wir z.B. angeboten, zu Selbstkosten das Marketing und die Vermietung weiter zu führen, um so den Stilwerk-Standort Stuttgart im Stilwerk-Verbund zu halten.

Zudem hatte Evans Randall sogar davon Abstand genommen, das Stilwerk Stuttgart weiter in die übergreifenden Stilwerk-Markenaktivitäten einzubinden, um so weiter unter dem Schirm der Dachmarke zu agieren bzw. davon zu profitieren, obwohl Stilwerk daran sehr gelegen war und entsprechende Angebote unterbreitet hatte. So wurde der Standort Stuttgart ab Mitte 2009 nicht mehr gemeinsam mit den anderen Stilwerk-Häusern in Hamburg, Berlin und Düsseldorf (und ab Ende 2010 auch Wien) kommuniziert und wird so u.a. nicht mehr auf der Stilwerk-Website geführt oder im Printmagazin "Stilwerk Magazin" thematisiert. Aus unserer Sicht war diese Entwicklung mehr als bedauerlich. Sie hat sich nach unserer Auffassung äußerst nachteilig auf die Mieter und den Standort ausgewirkt, weil das Stilwerk in Stuttgart nunmehr nur noch in einem Zuge mit dem Einkaufszentrum Königsbau-Passagen vermarktet wurde, und damit die besonderen Alleinstellungsmerkmale ("USPs") des Stilwerk-Konzepts nicht mehr gezielt vermittelt werden konnten.

Das Ende der Zusammenarbeit zwischen Evans Randall und der Stilwerk Center-Managament GmbH hatte zur Folge, dass das Stilwerk Stuttgart seither nur noch auf einer reinen Markenlizenz für die Königsbau-Passagen basiert. Die Nutzungsrechte an der Marke Stilwerk für den Standort Stuttgart hatte sich der Lizenznehmer Evans Randall frühzeitig und langjährig vertraglich gesichert.

Seit 2009 wurde in der Presse wiederholt über unzufriedene Stilwerk-Mieter berichtet, dies u.a. auch in der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Es war z.B. zu lesen, dass Mieter der oberen Etagen 2 und 3 sich vernachlässigt fühlten ("Stuttgarter Sorgenfall führt zu Mieter-Frust" aus Moebelkultur.de vom 04.03.09) und das Stilwerk-Konzept in Stuttgart möglicherweise in Frage gestellt werde ("Zukunft des Stilwerks ist ungewiss" aus Stuttgarter Zeitung vom 15.07.11). Auch wurde der Eindruck erweckt, dass eine schleichende Schließung des Standorts zu befürchten sei ("Dem Stilwerk laufen die Mieter davon" aus Stuttgarter Nachrichten vom 14.12.11). Die Stilwerk Center-Management GmbH konnte den berichteten Missständen aber nicht nachgehen, weil sie nicht mehr für das Management des Stilwerk Stuttgart verantwortlich war.

Wir sind seit Mitte 2009 mehr als unzufrieden mit der weiteren Entwicklung des Standortes Stuttgart, es war und ist jedoch aufgrund der Vertragssituation leider nicht mehr möglich, darauf Einfluss zu nehmen. Nach unserer Auffassung entsprach der Standort Stuttgart seither nicht mehr den hohen Standards, die wir in Bezug auf Mieterbetreuung, kulturelle Veranstaltungen, Markenauftritt, hochwertige Kommunikationsmittel, usw. üblicherweise ansetzen und die nach unserer Konzeption unzertrennlich mit der Marke Stilwerk verknüpft sind. Gespräche mit dem Eigentümer zur Verbesserung der Situation waren dennoch nicht zielführend. Somit können wir sehr gut nachvollziehen, wenn Mieter, die sich auf hochwertiges Wohnen spezialisiert haben und sich bewusst unter das Stilwerk-Dach begeben haben, in den mit Stilwerk bezeichneten Ebenen der Königsbau-Passagen jetzt möglicherweise keinen geeigneten Standort mehr sehen, weil das überregional äußerst erfolgreiche Stilwerk-Konzept hier nicht genauso wie an den anderen Standorten gelebt wird.

Der Lizenzvertrag mit Evans Randall läuft 2016 aus und damit enden die Nutzungsrechte an der Marke Stilwerk für den Standort in den Königsbau-Passagen. Es wird ab spätestens 2016 folglich kein Stilwerk Stuttgart mehr in den Königsbau-Passagen geben.

Angesichts der Entwicklung, die der Standort Stuttgart seit der Kündigung des Management-Vertrages genommen hat, muss sich unserer Ansicht nach der Eigentümer der Königsbau-Passagen aber schon jetzt ernsthaft fragen lassen, welches Interesse er überhaupt noch an einem echten Stilwerk hat. Man könnte meinen, die Schließung und Umwandlung der Stuttgarter Stilwerk-Etagen sei längst beschlossen und es werde jetzt nur noch darauf gewartet, dass die Mietverträge mit den Stilwerk-Mietern der ersten Stunde auslaufen, um die frei werdende Flächen anderweitig vermieten zu können und so die Nutzung der beiden Etagen abzuändern.

Wir möchten betonen, dass nach unserer Auffassung die Königsbau-Passagen seit 2009 nicht mehr viel mit unserem Stilwerk-Konzept zu tun haben. Wir bedauern diese Situation und werden die weitere Entwicklung beobachten. Im Interesse der Marke Stilwerk und der anderen Standorte dürfen wir es nicht zulassen, dass der gute Ruf unserer Marke Schaden nimmt. Alle anderen Stilwerk-Häuser laufen gut bis sehr gut und unsere Partner sind zufrieden.

Unser Resümee: die Entwicklung in Stuttgart hat uns gezeigt, dass es nicht einfach ist, das hochwertige Designshoppingkonzept Stilwerk innerhalb eines Centers mit regulärem Einzelhandel zu verbinden, weil beide Bestandteile sehr unterschiedlich sind und gänzlich verschiedene Zielgruppen ansprechen. Zur erfolgreichen Umsetzung bedarf es geeigneter Partner und besonderer Anstrengungen. Aus unserer Sicht ist die enge Einbindung in den überregionalen Stilwerk-Verbund unverzichtbar. Letzteres war seit 2009 in Stuttgart leider nicht mehr gewährleistet. Zukünftige Stilwerk-Häuser werden diesem Prinzip daher voraussichtlich nicht mehr folgen.

An die Stadt Stuttgart als einen möglichen Standort für Stilwerk glauben wir aber nach wie vor."

Alexander Garbe

Geschäftsführer und Inhaber

Stilwerk GmbH und Stilwerk Center Management GmbH

Diese Seite teilen