Nolte Group

Nolte Möbel und Express Möbel stehen künftig auf eigenen Beinen

Die Möbelgesellschaften der Nolte Group werden künftig rechtlich verselbstständigt, damit sich die Gruppe selbst auf den  Kernbereich Küche konzentrieren kann. Dazu sollen mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. September 2020 die Gesellschaften des Teilkonzerns Möbel mit der Nolte Möbel GmbH & Co. KG und der Express Möbel GmbH & Co. KG auf die neugegründete Nolte Möbel Industrie Holding GmbH übertragen werden. Gesellschafter des neuen Unternehmens mit Sitz in Germersheim sind Georg Nolte und Oliver Bialowons, der Alleingeschäftsführer von Nolte Möbel und Express Möbel.

Das Ziel sei es, die nun geschlossene Vereinbarung bis Ende September rechtlich zu vollziehen, teilte das Unternehmen mit. Über die wirtschaftlichen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist sichergestellt, dass die Möbelgesellschaften, die die Marke Nolte unverändert langfristig nutzen können, solide und ausreichend finanziert sind. Alle rund 500 Mitarbeiter aus dem bisherigen Teilkonzern Möbel werden künftig in der neuen Gruppe beschäftigt.

Nolte Möbel und Express Möbel haben unter der Leitung von Oliver Bialowons seit Anfang 2019 einen tiefgreifenden Veränderungsprozess durchlaufen. Trotz der Corona-Krise ist der Teilkonzern Möbel derzeit voll ausgelastet. Oliver Bialowons wird als Geschäftsführer auch an der Spitze der neuen Gesellschaft stehen.

"Unsere bisherigen Sparten Küchen und Möbel operierten seit jeher voneinander selbstständig und hatten kaum operative Berührungspunkte. Nach den positiven Entwicklungen beider Sparten in den vergangenen Jahren ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um den Möbelbereich auf eigene Beine zu stellen. Dabei möchte ich ausdrücklich das große Engagement von Herrn Nolte und Herrn Bialowons hervorheben, ohne deren unternehmerischen Einsatz dieser logische strategische Schritt nicht möglich wäre", erklärt Manfred Wippermann, Geschäftsführer der Nolte GmbH & Co. KGaA, der Obergesellschaft der Nolte Group. "Die Nolte Group wird sich künftig auf ihr Kerngeschäft mit Nolte Küchen und Express Küchen konzentrieren, das bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen ist."

Diese Seite teilen