Nolte Germersheim trennt sich von Joop! Living.

Joop Living!

Nolte Germersheim trennt sich von Joop! Living

Im Markenbereich scheint es zur Zeit mächtig zu rumoren. Nachdem Esprit erklärt hat, seine Aktivitäten sowohl im Segment Wohnen als auch bei Küche und Bad aufzugeben, teilt Nolte Germersheim-Geschäftsführer Philip Mathon heute mit, dass die Lizenzvereinbarung mit Joop! Living fristgerecht zum Ende des Jahres 2012 gekündigt wurde. Nähere Gründe dazu gibt Mathon nicht an. "Selbstverständlich werden wir alle unsere Joop! Kunden in gewohnter Art und Weise auch in 2012 beliefern und darüber hinaus jeglichen Service gewährleisten", so Mathon.

Unangetastet von dieser Kündigung ist die weitere Zusammenarbeit zwischen Joop! Living und Ada, der die Polsterbetten der Marke liefert. Ebenso läuft die Lizenz für Himolla und Wellemöbel weiter, die erst Anfang des Jahres das Segment Wohnen präsentiert hatten. Während der "imm cologne 2012" soll ein weiterer Produktbereich während eines spektakulären Events hinzukommen, bei dem ebenso Himolla und Wellemöbel ihre Hand im Spiel haben. Da wäre es nur eine logischer Schritt, wenn Schlafzimmer-Lieferant Welle auch in Sachen Schränke künftig das Joop! Living-Label tragen würde. Doch ob das Unternehmen wirklich für Nolte Germersheim in die Bresche springen wird, ist noch nicht entschieden.

Diese Seite teilen