IDF34

Noch mehr Newcomer für Löhne

Die 2.500 qm Hallenfläche in Löhne, In den Fichten 34 –  kurz IDF34 genannt – füllen sich mit weiteren Ausstellern. Vermieter Kai Schäffer, der mit der 1979 errichteten Werkshalle knapp 5.000 qm Fläche zur Verfügung stellt, führt rund 15 Firmen bzw. Label mit dem Anspruch Innovation I Design I Premium auf. Von Anfang an dabei ist „Schubkasteneinrichter“ cap, ohnehin auf dem Gelände zu Hause. Weitere Namen sind Bauteam (mit der Edelmanufaktur  BT45), der Schweizer Kochfeldhersteller Concept Swiss, Edesa Kücheneinbaugeräte, Dry Ager (Reifeschränke), Irinox (Schnellkühler und Schockfroster), KFF (Designstühle) und der Betonmöbelhersteller Saveri. Und das Label des insolventen Haubenspezialisten Gutmann wird wieder aktiviert! Weiterhin kommen die Start-ups Lareh und Sked hinzu, so kündigt Schäffer gegenüber der „küchenprofi“-Redaktion an. Im Januar 2022 folgt zudem Neolith (The Size). Auch für eine Kommunikationszone und Catering ist in der neuen, auch unterjährig genutzten Location, gesorgt. Eine Voranmeldung ist laut aktuellen Bestimmungen nicht erforderlich, eine Registrierung vor Ort reicht.

Diese Seite teilen