CES/Samsung

Noch mehr "KI" inside

Auch die Hightech-Show CES ist durch Corona auf eine virtuelle Bühne angewiesen. Waren sonst 4.500 Aussteller und 175.000 Besucher zur Messe nach Las Vegas angereist, sind es jetzt knapp 2.000 Firmen, die sich seit vorgestern online präsentieren. Neben Protagonisten der Grauen und Braunen Ware sind auch Hausgeräte ein Thema, wie beispielsweise von Samsung. Unter dem Motto „Better normal for all“ geht es dem koreanischen Global Player erneut um die Vorreiterrolle in Sachen smarter Vernetzung und Künstlicher Intelligenz. Im Mittelpunkt steht beispielsweise der „Bespoke“-Kühlschrank, der sich über austauschbare Paneele in verschiedenen Dekoren individuell an den Lebens- oder Einrichtungsstil anpassen lässt und nun auch als 4-Türer mit Wasserspender bzw. Dual Auto Ice Maker zu haben ist.

Beim „SmartThings Cooking“ empfiehlt ein automatischer Mahlzeitenplaner, der auf der Lebensmittel-KI von Whisk basiert, Gerichte für die ganze Woche, erstellt Einkaufslisten mit den benötigten Zutaten und kann auch eine Verbindung zu angeschlossenen Händlern herstellen. So können Lebensmittel direkt vom „Family Hub“-Kühlschrank oder mobilen Display aus bestellt werden und Anleitungen aus Rezepten können direkt an synchronisierte Samsung-Kochgeräte gesendet werden.

Auch mit anderen intelligenten Geräten, vom Lifestyle-TV u. a. für die Terrasse bis zum Smart Trainer und Staubsaugerroboter mit Routenoptimierung will Samsung neue Erlebnisse für den Alltag schaffen. Daneben stehen Ideen zur Nachhaltigkeit für das „Better normal“. Besonders interessant: das Upcycling von älteren Handys mit Iot-Tools und recyclingfähige Verpackungen. Auch Kartons, die als Pappmöbel oder Spielzeug für ein zweites Leben erweckt werden, sind eine Vision. Während die Funktion „Digital Wellbeing dabei unterstützen soll, dass User die Kontrolle über ihre Bildschirmzeit behalten und dass sie die Vorzüge des analogen Lebens nicht vergessen.

„Unsere Welt hat sich verändert und viele Menschen sehen sich im Alltag mit einer neuen Realität konfrontiert. In dieser neuen Normalität spielt unter anderem das eigene Zuhause eine wichtige Rolle“, erklärte Sebastian Seung (Foto), Präsident und Leiter von Samsung Research, bei der CES-Pressekonferenz. Dazu sollen die Technologien mit KI individuelle und intuitivere Erfahrungen bieten.

Diese Seite teilen