Gestern abend wurden bereits 200 Händler und Lieferanten über die Kooperation von WK Wohnen und Musterring informiert.

Musterring/WK Wohnen

"Nicht Kasse machen, sondern Synergien nutzen"

Gestern abend wurde bekannt, dass Musterring und WK Wohnen in Zukunft kooperieren werden. Und gestern abend gab es auch schon eine erste WK-Informationsveranstaltung in Gravenbruch bei Frankfurt mit Oliver Höner, Hans Strothoff (Foto) und insgesamt 200 Gästen - Lieferanten und Händler.

"Nicht Kasse machen, sondern Synergien nutzen", proklamierte Hans Strothoff, um den gegenseitigen Win-Win-Effekt zu unterstreichen. Und Oliver Höner ergänzte: "Wir wollen alle WK-Händler halten. Im nächsten Jahr werden dann die Lieferanten-Synergien geprüft. Der Wechsel soll aber als fließender Übergang realisiert werden." Zum Januar sollen überdies neue Lizenzverträge geschlossen werden, die auch den Gebietsschutz regeln. Ab 18. September steht zunächst die WK-Roadshow an - mit den neuen Modellen der bestehenden Lieferanten. Die konkreten Termine: vom 18. bis 20. September in der Orangerie am Schloss in Rheda-Wiedenbrück, vom 21. bis 23. September im Klostergut Besselich in Urbar und vom 25. bis 27. September im Schloss Erbach in Erbach.

Diese Seite teilen