Der Kreis

Newcomer im Management

Der Kreis Systemverbund wird zum 1. Januar 2019 mit Bernd Krieg einen neuen Kaufmännischen Geschäftsführer haben. Der 48-Jährige ist Finanz- und Controlling-Experte, mit langjähriger Erfahrung als Unternehmensberater in verschiedenen Branchen (u.a. Möbel und Automotive) sowie Gründer einer eigenen Beteiligungsgesellschaft. Er soll an der Seite von Verbandschef Ernst-Martin Schaible im Management der Holding dazu beitragen, die strategischen Weichen für die Verbundgruppe zu stellen, die mittlerweile in 17 europäischen Ländern, davon in sieben Länder mit eigenen Ländergesellschaften, vertreten ist. Insbesondere geht es dabei um die Digitalisierung, die Prozessoptimierung und die Weiterentwicklung der gesamten Unternehmenssteuerung.

 „Mit dem Eintritt von Bernd Krieg in unsere Unternehmensgruppe legen wir den Fokus noch stärker als bisher auf die Digitalisierung und den Ausbau der internationalen Aktivitäten. Beides sind strategisch wichtige Themenbereiche für unsere Verbundgruppe, die Herr Krieg neben weiteren Projekten voranbringen wird“, erklärte dazu Ernst-Martin Schaible.

Diese Seite teilen