Der Showroom am neuen Standort.

Dunlopillo

Neues Werk eingeweiht

Umzug abgeschlossen: Seit Februar hat Dunlopillo seine Geschäftsbereiche Logistik, Fabrikation und Verwaltung sukzessive von Hanau nach Alzenau verlegt. Am 1. Oktober feierte das Unternehmen nun mit Mitarbeitern und geladenen Gästen Einweihung in dem 25.000 qm großen Werk. Grund für den Umzug war die räumliche Trennung von der Logistik in Mühlheim. "Dank eigener Lagerhallen vor Ort, eines 400 qm großen Showrooms und moderner Büroräume bietet uns der neue Standort viel mehr Möglichkeiten, unsere Produktionsprozesse zu optimieren und unsere Kompetenz zu präsentieren", so Geschäftsführer Marcel Bender.

Der Mietvertrag über das ehemalige Mahle-Gelände läuft über 15 Jahre. Laut Marcel Bender einerseits ein Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland und andererseits die Voraussetzung für umfangreiche Marketingaktivitäten. "Mit der Einführung der Premium-Marke Simmons haben wir schon in diesem Jahr gezielt unser Portfolio erweitert. Und mit der Marke Pirelli werden wir diesen Schritt in das Premiumsegment auch im kommenden Jahr konsequent weitergehen", betont Vertriebsgeschäftsführer Gerald Malter.

Nicht zuletzt dank der Neuausrichtung in Alzenau erwartet Marcel Bender eine spürbar bessere Wirtschaftslage für Dunlopillo. "Der nun abgeschlossene Umzug, Schulungen, Messeauftritte und Sponsorings schaffen die Voraussetzungen, das vom Mutterkonzern Cauval Industries erwartete Renditeziel von fünf Prozent ab 2013 zu erreichen."

Diese Seite teilen