Atlas

Neues Machtgefüge in der Verbandslandschaft

Mit dem Neuzugang von Kika/Leiner zum Atlasverband verschiebt sich auch das Machtgefüge unter den Konditionsverbänden. Denn mit geschätzten 3,3 Mrd. Euro Außenumsatz zieht Atlas nun mit Union gleich. Zu den Top 5 im Verband aus Mühlheim an der Ruhr zählen Kika/Leiner, der sich umsatzmäßig mit 1,25 Mrd. Euro an die Spitze setzt und damit den bisherigen Platzhirsch Segmüller mit geschätzten 1,05 Mrd. Euro auf Rang zwei verdrängt. Die beiden Großen führen das Atlasfeld mit enormem Abstand an. Denn Zurbrüggen folgt auf Platz drei mit 290 Mio. Euro Umsatz. Auf Platz vier liegt Küchen aktuell mit 197 Mio. Euro und auf Rang fünf Kröger/Rück mit geschätzten 190 Mio. Euro. Weiter auf dem Sprung nach oben, zumindest wenn der Neubau in Sindelfingen ans Netz geht: Hofmeister mit geschätzten 170 Mio. Euro. Birkenfeld, Rogg und Pallen ordnen sich mit jeweils unter 100 Mio. Euro im Ranking ein. Sowohl Union als auch Atlas reichen aber beide noch nicht an die Nummer eins im Verbandsranking - die Begros - heran, die 5,5 Mrd. Euro Außenumsatz auf sich vereint.

Egal, ob sich nun innerhalb von Atlas die Gewichte verändern - für die Industrie bedeutet der erneute Anschluss von Kika/Leiner in jedem Fall eine neue Basis für Verhandlungen.

Diese Seite teilen