XXXLutz Dodenhof

Neueröffnung nach Umbau

Nach einer fünfmonatigen Umbauphase feiert XXXLutz Dodenhof in Posthausen ab Donnerstag, 12. September, offiziell Neueröffnung. Bei laufendem Betrieb wurde die 40.000 qm umfassende VK-Fläche in allen Bereichen neu konzipiert. Neben dem Austausch der Böden erhielt der Standort größtenteils neue Laufwege sowie eine LED-Beleuchtung. Außerdem wurden 800 Wohnkojen neu konzipiert. 

"Posthausen ist wie unser ebenfalls bereits neu eröffnetes Schwester-Haus in Kaltenkirchen ein über Jahre hinweg gewachsener und attraktiver Standort für den Möbeleinzelhandel", betont XXXLutz Dodenhof-Hausleiter Martin Bammann. "Entsprechend enorm waren die Resonanz und das Interesse schon während der Bauphase. Die Kunden wissen um die Tradition des Hauses und sind eng mit Dodenhof verbunden."

Für die Neugestaltung des Hauses wendete das Unternehmen einen einstelligen, nicht näher genannten Millionen-Betrag auf.

Vor zwei Monaten hatte bereits XXXLutz Dodenhof in Kaltenkirchen Neueröffnung gefeiert.

Im Oktober vergangenen Jahres hatten Dodenhof und die Lutz-Gruppe verkündet, im Bereich Wohnen eine Partnerschaft gründen zu wollen, in der die Österreicher 75 Prozent der Dodenhof-Möbelhäuser in Posthausen und Kaltenkirchen übernimmt (moebelkultur.de berichtete). Das Kartellamt gab im Dezember grünes Licht dafür.

Diese Seite teilen