Ullrich Sinner hat den Posten als Vertriebsleiter bei Miji übernommen.

Miji

Neuer Vertriebsleiter soll die Marke bekannter machen

Ullrich Sinner hat die Vertriebsleitung beim Kochfeldhersteller Miji übernommen. Er wird das deutsche Familienunternehmen (mit Produktion in China) dabei unterstützen, seine Bekanntheit in Deutschland auszubauen. Dabei hat er den Markt für mobile Kochfelder im Auge, denn es gebe bisher kaum hochwertige Produkte, die in Deutschland konzipiert und designt werden. Zuvor war der 55-Jährige für Amstrad, Humax und freenet TV tätig und hat dort immer wieder neue Technologien nach vorne gebracht. „Der Markt für mobiles Kochen wird sich in den nächsten Jahren dynamisch entwickeln und da wird Miji vorne mit dabei sein“, verspricht er.

Miji wurde 2000 im hessischen Gießen gegründet und nimmt in der nächsten Woche zum ersten Mal an der IFA teil. Prominente Unterstützung kommt dabei am Freitag von Johann Lafer, der auf dem Stand 114 in Halle 9 sein neuestes Buch signiert, sowie Jörg Roßkopf, Tischtennis-Weltmeister und aktueller Bundestrainer, am Montag bei einer Talkshow mit ZDF-Moderator Norbert König, in der beide über Sport und gesunde Ernährung sprechen.

Diese Seite teilen