Sadecc

Neuer Küchen-Schauplatz für Frankreich-Eroberer

Mit etwa 120 Ausstellern setzt die französische Küchenmesse Sadecc vom 5. Bis 8. April in Paris zum Neustart an. Bislang war die Messe, die sich ganz auf Fachbesucher konzentriert, in Lyon zu Hause. Durch den Wechsel in die Hauptstadt rechnet die Messegesellschaft mit einer wachsenden Attraktivität vor allem für die internationale Fachwelt. Zur siebten Ausgabe, die in Halle 7.1 auf dem Messegelände Porte de Versailles angesiedelt ist, werden Küchenhändler ebenso wie Innenarchitekten, Agenturen und andere Dienstleister erwartet. Wie zuvor in Lyon werden sich auch wieder internationale Aussteller zur Sadecc präsentieren, darunter Electrolux, Elica, Franke, Indesit (Whirlpool), Amica, Candy (jetzt Haier), Smeg, Cosentino, Teka und V-Zug. Besonders stark ist Deutschland vertreten mit Miele, Blanco und Bora sowie Küchen von Nobilia, Bauformat/Burger, Brigitte, KH Systemmöbel, Kuhlmann, Störmer und als Verbundgruppe Der Kreis.
Die Zusammenarbeit mit dem international bekannten Portal Houzz und eine Gala mit Preisverleihungen soll für zusätzliche Anziehungskraft sorgen.

Diese Seite teilen