Die meisten Besucher der Christmasworld 2017 kamen aus dem Ausland.

Christmasworld

Neue Trends und Geschäftsideen

Die Vorbereitungen für die kommende Christmasworld laufen bereits auf Hochtouren. Zuletzt reisten insgesamt 43.000 Besucher aus 110 Ländern nach Frankfurt am Main um die neuesten Produkte der 1.061 Aussteller zu entdecken – von der Christbaumkugel bis hin zur imposanten Schaufensterdekoration. Zeitgleich findet auch wieder die Floradecora statt – in Halle 11.1. 2018 wird der neue Produktbereich „Christmas Delights“ mit Getränken, Gebäck, Süßigkeiten und Tee in Galleria 1 eingeführt. „Wir sind überzeugt davon, dass diese Angebote das saisonale Deko-Sortiment perfekt ergänzen und für einen zusätzlichen Abverkauf sorgen – und zwar über alle Handelsformen hinweg“, so Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld Messe Frankfurt.

Ein inspirierendes Rahmenprogramm rundet die Messe ab: Die erste Anlaufstelle kann die Christmasworld Trendschau im Foyer der Halle 11.0 sein. Das Stilbüro „Bora.Herke.Palmisano“ liefert Anregungen für die Sortimentszusammenstellung. Inszeniert werden dort die Trends 18/19 mit den Produkten der Aussteller in vier Stilwelten: „Electric gathering“, „splendid history“, „ivid heritage“ und „balanced sobriety“.

In der Sonderschau „The Loft“ von 2Dezign (Galleria 1) erfahren Kunden alles über eine extravagante Schaufenstergestaltung oder Großflächendekoration. Praxisorientierte Fachvorträge und Workshops zu aktuellen Branchenthemen gibt es im Christmasworld Forum (Foyer Hall 11.0).

Zeitgleich zur Christmasworld (26.-30. Januar 2018) und Floradecora (26.-29. Januar 2078) finden auch die Paperworld und Creativeworld (27.-30. Januar 2018) in Frankfurt statt. Das neue Messequartett soll zusätzliche Geschäftsimpulse und Kontakte für eine sinnvolle Zusammenarbeit bieten.

Diese Seite teilen