Foto: Visa

Visa

Neue Studie „Back to Business“

Unternehmen auf der ganzen Welt haben die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zu spüren bekommen. Besonders von der Krise betroffen sind Klein- und Kleinstunternehmen. Im Rahmen des Engagements für kleine und mittelständische Betriebe hat Visa in seiner aktuellen Studie „Back to Business“ Firmen in acht Ländern zu ihrem Geschäftsbetrieb während der Covid-19-Pandemie und in Zukunft befragt – darunter auch 250 Unternehmen in Deutschland. Zusätzlich dazu wurden Verbraucher dazu interviewt, wie sich ihr Einkaufs- und Bezahlverhalten während der Pandemie verändert hat.

Die Ergebnisse der Umfrage in Deutschland zeigen unter anderem folgendes: 41 Prozent der deutschen Kleinunternehmen machen sich Sorgen, dass sie im nächsten Monat nicht die gleichen Einnahmen haben werden wie vor der Pandemie. Jedes dritte Kleinunternehmen (32 %) hat während der Pandemie neue Geschäftsansätze ausprobiert, um geschäftsfähig zu bleiben. Und fast die Hälfte aller befragten Verbraucher (48 %) haben seit Beginn der Pandemie zum ersten Mal eine neue Einkaufs- oder Bezahlmethode ausprobiert.

Diese Seite teilen