Mit der Transfairlog steht im Juni eine neue Logistikmesse für den prosperierenden Wirtschaftsraum Nord- und Nordosteuropa in den Startblöcken.

Transfairlog 2012

Neue Logistikmesse mit Fokus auf Nord- und Ostseeraum

Unter dem Motto "Neue Wege für neue Herausforderungen" öffnet auf dem Hamburger Messegelände am 12. Juni 2012 die Transfairlog ihre Tore. Mit der dreitägigen internationalen Fachmesse für Transport- und Logistik-Management steht erstmals der Wirtschaftsraum aller Nord- und Ostsee-Anrainerstaaten im Mittelpunkt.

"Mit dieser Ausrichtung würdigt die Transfairlog nicht nur den Stellenwert, den diese Region für die Wirtschaftsleistung des Kontinents einnimmt", so Peter Kazander, COO der Euroexpo GmbH. "Sie gibt den beteiligten Gestaltern und Operateuren der logistischen Ketten zugleich eine erstklassige internationale Plattform, ihr Leistungsspektrum einem lösungsinteressierten Fachpublikum zu präsentieren."

"Insbesondere der Ostseeraum hat das Potenzial, sich zu einer der florierendsten, innovativsten und wettbewerbsfähigsten Regionen auf unserem Kontinent zu entwickeln", urteilt das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut. Bereits heute umfasst diese Wirtschaftsregion mit 147 Mio. Bewohnern knapp ein Drittel der EU-Bevölkerung. Die EU-Länder mit direktem Zugang zur Ostsee erwirtschaften mit 725 Mrd. Euro pro Jahr rund 30 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aller EU-Staaten. "Vor diesem Hintergrund wurde es absolut Zeit für eine Fachmesse an einem renommierten Messeplatz im Norden, die die ökonomischen Leistungen der Logistiker dieser Region reflektiert", so Kazander.

Auf insgesamt 20.000 Quadratmetern in den Hallen A3 und A4 des Hamburger Messegeländes spiegeln über 200 Unternehmen die ganze Bandbreite moderner strategischer und operativer Lösungen für die Supply Chain wieder.

Diese Seite teilen