Am 22. August 2013 eröffnet Möbel Mahler seinen neuen Standort in Neu-Ulm. Das Foto entstand am 30. Juli.

Möbel Mahler Neu-Ulm

Nächste Woche wird eröffnet

Jetzt ist es raus: Am 22. August wird Möbel Mahler seinen neuen 74.000 qm großen Giganten in Neu-Ulm eröffnen. Noch Anfang letzter Woche war nicht klar, ob es das Familienunternehmen bis zu dem gesetzten Termin schaffen würde.

Ende Juli konnte sich die "möbel kultur" selbst ein Bild vom Fortschritt der Baustelle im ehemaligen Mutschler-Center machen. Während ganz oben zum Teil noch das Dach fehlte, wurden in anderen Abteilungen bereits die Kojen fertiggestellt. Insgesamt auf jeden Fall ein Mega-Projekt und eine logistische Meisterleistung. Denn noch nie wurde so ein großes Einrichtungshaus an einem Stück eröffnet. Die beiden anderen Riesen - Inhofer in Senden (mit ebenfalls 74.000 qm) und Brucker in Kall (70.000 qm) - wurden nach und nach vergrößert.

Verbaut wurden u. a. 6.300 Kubikmeter Beton, 1.750 Tonnen Stahl, 2.300 qm Glas, 2.700 qm Fliesen und 3.700 neue Sprinklerköpfe. Auf insgesamt sieben Etagen zeigt das Union-Mitglied in Neu-Ulm eine riesige Auswahl - in sämtlichen Warengruppen. Erschlossen wird das Haus mit Spindel, Fahrstühlen und Rolltreppen. Das Investitionsvolumen lag bei 32 Mio. Euro. Baustart war Ende 2012. Dazu gehörte auch der Teilabriss des Mutschler-Centers, denn die Fläche besteht aus Alt- und Neubau. Wobei die oberste Priorität darauf lag, die riesige Fläche so zu planen, dass Übersichtlichkeit und Orientierung gewährleistet sind. Das heißt, verwinkelte Ecken gibt es in dem neuen Mahler nicht. Auf jedem Stockwerk wird den Kunden durch Lichtvouten der Hauptweg, der einmal rund geht, angezeigt. Und von dort ist es ein Leichtes, zum großen, lichtdurchfluteten Eingangsbereich zu finden.

Um für die nötige Frequenz zu sorgen, gibt es auf jeder Etage permanente Unterhaltung wie z. B. eine Cocktail- oder Weinbar sowie Kochvorführungen. Das erste Bedienrestaurant Mahlers bietet im sechsten Stock Platz für 800 Kunden sowie, von der Dachterrasse, einen Blick auf den Ulmer Münster.

Nun kann die Branche gespannt sein, wie Inhofer im nur zehn Minuten entfernten Senden auf die Eröffnung reagieren wird. Im Vorfeld hatte sich das Begros-Mitglied gelassen gegeben.

Alle weiteren Infos zum neuen Mahler lesen Sie in der August-Ausgabe der "möbel kultur".

Diese Seite teilen