Badener Bürgermeister Stefan Szirucsek, GF Ing. Johann Schwarzott und Elisabeth Schwarzott-Velich auf dem Dach der Produktionshalle (v. l.). Foto: Sonja Pohl.

Schwarzott

Nachhaltig mit Sonnenenergie

Mit der Errichtung einer 59,8 kWp Photovoltaikanlage am Dach der eigenen Produktionshalle will die Tischlerei Schwarzott weiter auf Nachhaltigkeit setzen. Ab sofort wird damit am Produktionsstandort in Baden bei Wien beinahe die Hälfte des gesamten Strom-Jahresbedarfs aus Sonnenenergie vor Ort gedeckt. Dies entspricht einer jährlichen Erzeugung von 68.000 kWh. Umgerechnet könnten mit dieser Menge etwa 30 Haushalte ein ganzes Jahr mit Grüner Energie versorgt werden. Insgesamt wurden 184 Solarmodule auf einer Fläche von 307 qm verbaut. 

„Gerade für uns als Familienunternehmen in der vierten Generation, ist es ein wichtiges Anliegen, auch für die kommenden Generationen mit Weitblick in die Zukunft zu investieren“, ist Geschäftsführer Johann Schwarzott überzeugt.

Auch in Sachen Mobilität schwört Schwarzott auf Elektrizität. So wurde der Fuhrpark bereits um zwei Elektroautos ergänzt, welche durch die eigene Photovoltaikanlage aufgeladen werden können. Nächstes Jahr sollen zwei weitere E-Autos folgen.

Diese Seite teilen