XXXLutz

Modernisiert Standort in Hassfurt - und verkleinert ihn gleichzeitig

Für eine halbe Million Euro will XXXLutz sein Einrichtungshaus in Haßfurt modernisieren. "Wir bekennen uns damit klar für den Standort", erklärte dazu Hausleiter Mike Möller gegenüber der "Neuen Presse Coburg". Im Zuge der Umbauarbeiten steht allerdings auch eine Verkleinerung auf dem Programm: Der Mitnahmemarkt "Carry Home" werde dicht gemacht und sein Sortiment ins Haupthaus verlegt. Die Verkaufsfläche schrumpft damit von 47.000 auf 35.000 qm. Von den 140 Arbeitsplätzen im Verkauf, den Büros und dem Lager ginge jedoch keiner verloren.

Die Konkurrenz für das Haus in Haßfurt hatte sich im September durch die Eröffnung des XXXL-Neubert-Palastes im nahe gelegenen Schweinfurt verschärft. Auswirkungen davon seien zu spüren gewesen, sagte Möller. Gleichzeitig betont er jedoch, dass eine "gesunde Konkurrenz" der XXXL-Häuser untereinander nicht von Nachteil sei. "Das beflügelt vielmehr unsere Mitarbeiter zu guten Leistungen."

Die Neueröffnung in Haßfurt ist für den 1. August vorgesehen. Dann sollen die Kunden im Haus 1 neben dem Mitnahme-Sortiment auch den Bereich "Junges Wohnen" sowie übersichtlich auf einer Etage geordnet die Abteilungen Vorhang, Heimtextilien, Teppiche, Boutique und Leuchten finden. Im Haus 2 würden dann die Segmente Schlafen und Gartenmöbel sowie die Mitarbeiter-Büros untergebracht. Für das Gebäude des "Carry Home"-Marktes seien bereits Gespräche mit Kaufinteressenten aufgenommen worden. Zusätzlich werde aber auch geprüft, ob die Immobilie nicht doch weiterhin im Besitz des Unternehmens bleibe.

Neben der jetzigen Modernisierung soll " das Haus in ein paar Jahren einer Generalsanierung unterzogen werden", kündigte Möller gegenüber der Zeitung an. Es komme nun auf die Verbraucher an, den Standort zu erhalten.

Diese Seite teilen