Gerd Wilfried Micheel (r.) wurde von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff mit der Verdienstmedaille der bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Foto: Fotowerk.

Garant-Mitglied Gerd Wilfried Micheel

Mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Ehre, wem Ehre gebührt: Am 3. Juni wurde Gerd Wilfried Micheel von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff in Magdeburg mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der Partner der Garant Gruppe, der seit 2000 Mitglied von Küchen Areal ist, betreibt seit 1990  in Halle an der Saale ein Küchen-Studio und engagiert sich darüber hinaus in zahlreichen Vereinen und mit diversen Aktionen für Menschen mit Behinderung.

Mit dieser Auszeichnung will das Land die herausragenden Verdienste von Gerd Micheel im sozialen Bereich würdigen. In der Begründung heißt es: „In Ihrer Tätigkeit als Vorsitzender des ,Fördervereins Pro Handicap e.V.‘ engagieren Sie sich selbstlos für Menschen mit Behinderungen und sozial benachteiligten Kindern. Durch Ihren hohen persönlichen Einsatz konnten soziale Projekte wie ,Ein Haus für Stella‘ oder das ,Benefizkochen‘ zugunsten von Vereinen, beispielsweise für die ,Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft‘, verwirklicht werden. Auch Ihr Engagement als erster Vorsitzender in dem Verein ,Förderverein KidS Saalekreis e.V.‘  ist hervorzuheben und überaus verdient. Sie, sehr geehrter Herr Micheel, haben Ihre Erfahrungen und Ihre Zeit stets uneigennützig in den Dienst der Gesellschaft gestellt und haben hierdurch in vorbildlicher Weise einen wertvollen Beitrag für unser Gemeinwohl geleistet.“

Dr. Reiner Haseloff betonte darüber hinaus in seiner Rede: „Verantwortung zu übernehmen und sich gesellschaftlich einzubringen, kann der Staat von seinen Bürgerinnen und Bürgern vielleicht erwarten, aber keineswegs verlangen. Bürgerschaftliches Engagement folgt gleichsam aus der moralischen Substanz des Einzelnen. Sie haben diese Maxime verinnerlicht und übernehmen seit vielen Jahren Verantwortung für unser Gemeinwesen.“

Der 61-Jährige wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. 2010 erhielt er die Silberne Ehrennadel und im Jahr 2015 die Goldene Ehrennadel des Spitzenverbandes der Freien Wohlfahrtspflege. Im November 2011 wurde ihm zudem die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Auch die „möbel kultur“-Redaktion gratuliert zu solch beeindruckendem, sozialem Engagement.

Diese Seite teilen