Für die betroffenen Pallen-Mitarbeiter, die ihren Job verlieren werden, wurde jetzt ein Sozialplan vereinbart.

XXXLutz

Mit Pallen-Betriebsrat geeinigt

Im April hatte XXXLutz bekannt gegeben, dass durch Umstrukturierungen bei der Wohnwelt Pallen, die Ende 2015 übernommen wurde, bis zu 54 Stellen wegfallen werden. Jetzt haben sich die Österreicher, nach Angaben der „Aachener Zeitung“, mit dem Betriebsrat geeinigt. Für die betroffenen Mitarbeiter wurde demnach ein Sozialplan vereinbart. Dieser sieht, so das Blatt weiter, die Schaffung einer Transfergesellschaft sowie Abfindungen für 48 Beschäftigte vor. „Wir haben in konstruktiven Verhandlungen gute Lösungen für die betroffenen Mitarbeiter gefunden“, wird Alois Kobler, Verantwortlicher der Geschäftsleitung von XXXL Deutschland, zitiert. Der Betriebsratsvorsitzende Michael Biemel zeigte sich ebenfalls zufrieden und sprach von einem „akzeptablen Paket“.

Bereits im März hatte XXXLutz angekündigt, zentrale Verwaltungsfunktionen der Wohnwelt Pallen an den Hauptsitz der Gruppe nach Würzburg zu verlegen.

Diese Seite teilen