Daniela Preuß nahm die Trophäe des "Großen Preises des Mittelstandes" in Empfang. Foto: Preuß

Möbel Preuß

Mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet

Außergewöhnliches Engagement für die Menschen und das Leben in der Region Neustrelitz war für die Juroren des „Großen Preises des Mittelstandes“ ausschlaggebend, Möbel Preuß auszuzeichnen. Unter dem Motto „Jetzt erst recht“ stand der renommierteste deutsche Wirtschaftspreis, der seit 1994 deutschlandweit an herausragende Unternehmen verliehen wird, in diesem Jahr.

„Wir sind sehr glücklich und ein wenig überrascht, dass wir mit dieser Auszeichnung bedacht wurden. Für uns stehen die Menschen – also unsere Kunden und unsere Mitarbeiter – und deren jeweilige Perspektiven in der Region immer schon im Mittelpunkt. Wir sind sehr stolz, dass unser Einsatz, der uns ein großes Anliegen ist, von der Oskar-Patzelt-Stiftung mit dieser so begehrten Auszeichnung gewürdigt wurde,“ so Geschäftsführer Johannes Preuß.

Möbel Preuß ist ein Mittelständler par excellence. Allein die Geschichte des einstigen Handwerksbetriebs für Bau- und Sargtischlerei sucht seinesgleichen. Über drei Jahrhunderte und zwei Weltkriege hinweg spannt sich der familiäre Bogen des durch Joachim Preuß im Jahr 1887 gegründeten Unternehmens. Heute zählt Möbel Preuß zu den innovativsten Möbelhäusern in Deutschland. Das Unternehmen ist Mitglied im Garant-Verband. Geführt von Johannes und Daniela Preuß, den Vertretern der vierten und fünften Generation, lebt das Team hier attraktives zeitgemäßes und vor allem maßgeschneidertes Wohnen. Neben einem großen Haus im Süden von Neustrelitz betreibt die Familie ein exklusives Ambiente-Studio in der Innenstadt, wo sich auch die Wurzeln des Familienbetriebes befinden. Damit ist Möbel Preuß der größte Vollsortiment-Anbieter in Mecklenburg-Strelitz.

Von Wohnraum- und Schlafraummöbeln über Einbausysteme und maßgeschneiderte Einbauschränke, Polstermöbel, Einbauküchen und Objekteinrichtungen bis hin zur Koordination von verschiedenen Gewerken bei kompletten Umbauten wird alles angeboten. Mehr als 100 renommierte Hersteller werden vermarktet. Der Claim des Familienunternehmens folgt immer nur einem Ziel: Beste Qualität made in Germany. So war es folgerichtig, 2006 Möbel Preuß auch als Marke einzutragen. Seine Kraft und sein Qualitätsbewusstsein bezieht Möbel Preuß aus der Stärke seines Teams. Hier arbeiten Menschen, die sich vertrauen und mit den Produkten identifizieren. Und sie arbeiten gerne beim Neustrelitzer Unternehmen! Einige der 18 Mitarbeiter sind schon seit ihrer Ausbildung im Haus. Einer der Monteure konnte im Jahr 2020 sein 35-jähriges Firmenjubiläum feiern. Die Teilnahme am Projekt „Unternehmenswert Mensch“ war dem Möbelunternehmen deshalb auch eine Herzensangelegenheit.

Insgesamt haben seit 1996 26 junge Leute bei Möbel Preuß die Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und sind ins berufliche Leben gestartet. Und selbst in Krisen-Zeiten, wie der COVID-Pandemie 2020/21, steht das Unternehmen zu seinen Mitarbeitern. Kurzarbeit wurde für 25 Prozent der Mitarbeiter beantragt, dennoch konnten alle Mitarbeiter mit 100 Prozent Lohnzahlung nach Hause gehen. Außerdem wurden Sonderzahlungen für die Mitarbeiter getätigt - für herausragendes Engagement und Leistungen. Zudem engagiert sich die Möbel Preuß GmbH in der Region mit viel Herzblut. Möbel Preuß ist Mitglied im Einzelhandelsverband Mecklenburg-Vorpommern, tätig im Einzelhandelsausschuss und im Wirtschaftsbeirat des Landkreises Mecklenburg-Strelitz, Sponsor der Vereine TSG Neustrelitz, FV Wokuhl, Reha Zentrum, Lebenshilfe, des Integrations-Kindergartens „Tom Mutters“, der Diakonie Stargard e.V., des Landestheaters Neustrelitz und der Freiwilligen Feuerwehr. Darüber hinaus tritt Möbel Preuß GmbH bei regionalen Reitturnieren in Erscheinung und ist Beiratsmitglied der Produktionsschule Waren. „Denn nur in einem sozialen, gesunden Umfeld kann ein gesundes Unternehmen auch weiterhin Geschichte schreiben und Lebens(t)räume erschaffen, in denen Menschen stilvoll und gerne leben.“

Diese Seite teilen