Um das Geschäft voranzutreiben startet Pickawood ab morgen 12 Uhr die zweite Crowdfunding-Kampagne über Seedmatch.

Pickawood

Mit Crowdfunding zum Erfolg

Seit der Gründung vor acht Jahren hat Pickawood Aufträge im Gesamtwert von über 20 Mio. Euro generiert und im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 45 Prozent erwirtschaftet. Bereits 2015 hatte das Start-up mit der DUB (Deutsche Unternehmerbörse) und 2018 mit Seedmatch erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnen gestartet. Am 9. April geht bei Seedmatch die zweite Crowdfunding-Runde, bestehend aus einem sogenannten Venture-Debt-Darlehen, an den Start. Dadurch wird Unterstützern ein Festzins angeboten, der neuen Prozent p.a. für Investments in den ersten sieben Tagen sowie acht Prozent p.a. für spätere Investments beträgt.

Alles Informationen zur Kampagne finden sich bereits jetzt auf https://www.seedmatch.de/pickawood2. Je nach Funding-Stufen soll das Geld in ein erweitertes Sortiment im Bereich Schränke und Garderoben oder in den 3D-Konfigurator fließen. Das Unternehmen bietet hauptsächlich Regale und Sideboards an, die die Kunden per 3D-Konfigurator mobil oder am Desktop entwerfen und bestellen können. Alternativ gibt es die Möglichkeit, im Hamburger Showroom vorbeizuschauen. Pickawood beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter in der Hansestadt.

Diese Seite teilen