Die UrbanTec, die erste branchengreifende Kongressmesse zur Metropolenthematik findet vom 24. bis 26. Oktober 2011 auf dem Kölner Messegelände statt.

Ausblick auf die UrbanTec

Metropolen mit Möbelrelevanz

Ende Oktober feiert in Köln die Kongressmesse UrbanTec Premiere. Als erste eigenständige Veranstaltung steht bei dem Event das Zukunftsthema Urbanisierung branchenübergreifend im Mittelpunkt. Im Ausstellungsbereich der international ausgerichteten Kongressmesse präsentieren über 50 namhafte Konzerne - darunter Bayer, DHL, Eon, Lanxess, RWE und Siemens - Systemlösungen und Produkte zur Bewältigung der zentralen Herausforderungen in Städten. Parallel dazu veranstaltet der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) einen Kongress zur Metropolen-Thematik.

"Konzipiert als exportorientierte Kommunikationsplattform thematisiert die UrbanTec Fragestellungen und Entwicklungen, die das Leben in bestehenden, wachsenden und neuen urbanen Ballungsgebieten wesentlich bestimmen und zeigt im Ausstellungsbereich Technologiekonzepte zur Bewältigung der Herausforderungen", erläutert Dr. Christian Glasmacher, Vice President der Koelnmesse GmbH.

Dass das Thema auch für die Möbelbranche von zentraler Bedeutung ist, zeigte beispielsweise Ikea in diesem Jahr mit der Stoßrichtung des neuen Kataloges. "Jede Kultur kocht, putzt, schläft und trifft sich anders", heißt es da, "Bauweisen, Klima und Einkommen beeinflussen auch die Lebensart. Eines jedoch ist immer wieder gleich: Die Menschen haben zu wenig Platz - zu wenig Fläche oder zu wenig Stauraum. Der durchschnittliche Wohnraum in Megastädten liegt heute bei 15 bis 20 qm pro Person und im Jahr 2050 wird erwartet, dass 69 Prozent der Bevölkerung in Städten lebt." Infolgedessen stellte Ikea den Katalog unter das Motto "Für alle, die mehr Ideen als Platz haben" und zeigte auf den ersten sechs Seiten unterschiedliche Lösungen für kleine Räume.

Die UrbanTec findet vom 24. bis 26. Oktober 2011 auf dem Kölner Messegelände statt.

Diese Seite teilen