Red Dot Award

Mehr als 4.900 Bewerbungen

Der „Red Dot Award" feiert dieses Jahr sein 60-jähriges Bestehen und verpflichtete für die Jurierung des „Red Dot Award: Product Design 2015" eine besonders hochkarätige Jury. Das Expertenteam vergab in einem mehrtägigen Evaluationsprozess das begehrte Qualitätssiegel für gutes Design „Red Dot“ an 1.240 Produkte. Nur 81 Einreichungen wurden mit der höchsten Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ geehrt und 122 erhielten die Honourable Mention für einen besonders gelungenen Aspekt gestalterischer Arbeit.

Die international aufgestellte „Red Dot"-Jury des Jubiläumsjahres ging mit 38 Designprofis aus 25 Nationen in die Bewertung. Unter ihnen neu gewonnene Fachleute wie der dänische Modedesigner David Andersen, der deutsche Materialexperte Dr. Sascha Peters und Wen-long Chen, CEO des Taiwan Design Centers. Gemeinsam diskutierten sie die 4.928 Einreichungen direkt am Objekt. Auch erfahrene „Red Dot"-Juroren steuerten ihre Expertise bei, wie der aus Malaysia stammende Stardesigner Datuk‘ Professor Jimmy Choo, der deutsche Produktdesigner Professor Werner Aisslinger oder tangerine-Gründer Martin Darbyshire aus Großbritannien. Gemeinsam bewertete die Jury jedes einzelne Produkt nach Funktionalität, Innovationsgrad, formaler Qualität, ökologischer Verträglichkeit und weiteren Kriterien. Nach der strengen, aber fairen Auslese gingen rund 3.500 Produkte leer aus.

Noch internationaler als die Jury waren die am Wettbewerb teilnehmenden Produkte, die aus 56 Nationen eingereicht wurden. Um der diesjährigen Vielfalt fachgerecht begegnen zu können, wurden die Produktkategorien auf 31 erweitert. Neue Kategorien wie „Materialien und Oberflächen“ und die nun eigenständigen Kategorien „Uhren“ und „Schmuck“ erlaubten einen spezifischen Bewertungsprozess.

Die glamouröse Preisverleihung des „Red Dot Award: Product Design 2015" findet am Montag, den 29. Juni 2015, statt. Während der Gala im Essener Aalto-Theater werden die Sieger der höchsten Auszeichnung „Red Dot: Best of the Best“ geehrt. Anschließend feiern Gäste und Preisträger gemeinsam im Red Dot Design Museum inmitten ausgezeichneter Produkte auf der legendären Aftershow-Party „Designers‘ Night“.

Diese Seite teilen